CosmosDirekt - Die Versicherung.

Ausgebremst!

61 Prozent der deutschen Autofahrer fühlen sich besonders durch notorische Mittelspur- oder Linksfahrer gestört.

16.03.2016 - Zahl des Tages

Ob Rush Hour oder schlechtes Wetter: Es gibt viele Gründe, warum das Autofahren anstrengen kann. Oft sind es andere Verkehrsteilnehmer, die mit ihrem Verhalten den Fahrspaß verderben. Für 61 Prozent der deutschen Autofahrer sind notorische Mittelspur- oder Linksfahrer eines der größten Ärgernisse im Straßenverkehr. Das ergab jetzt eine repräsentative forsa-Studie im Auftrag von CosmosDirekt.1 Neben den Spurblockierern sind auch unvorsichtige bzw. rücksichtslose Autofahrer (84 Prozent) und sogenannte Gaffer¬staus (64 Prozent) vielen ein Dorn im Auge. „Auf deutschen Straßen gilt das Rechtsfahrgebot. Viele Autofahrer halten sich aber nicht immer daran. Wer permanent auf der linken bzw. mittleren Spur fährt, erhöht die Staugefahr und das Unfallrisiko. Zudem kann ein Verstoß gegen das Rechtsfahrgebot mit 80 Euro Bußgeld und einem Punkt im Fahreignungsregister geahndet werden“, sagt Frank Bärnhof, Kfz-Versicherungsexperte bei CosmosDirekt.

Es stört am meisten, wenn sie als Autofahrer im Straßenverkehr unterwegs sind:

InsgesamtMännerFrauen18- bis 29-Jährige30- bis 44-Jährige45- bis 59-Jährige60 Jahre und älter

unvorsichtige bzw. rücksichtslose Autofahrer

84 %

80 %

88 %

81 %

83 %

83 %

86 %

sogenannte Gafferstaus

64 %

66 %

62 %

54 %

67 %

70 %

61 %

schlechter Zustand der Straßen

62 %

66 %

57 %

54 %

59 %

63 %

66 %

unvorsichtige bzw. rücksichtslose Fahrradfahrer

62 %

59 %

65 %

55 %

60 %

64 %

63 %

notorische Mittelspur- oder Linksfahrer

61 %

68 %

53 %

54 %

67 %

61 %

62 %

Dauerbaustellen

50 %

51 %

49 %

53 %

49 %

51 %

48 %

zu viel oder verwirrende Beschilderung

49 %

50 %

49 %

42 %

40 %

51 %

55 %

unvorsichtige bzw. rücksichtslose Fußgänger

42 %

41 %

43 %

40 %

40 %

45 %

42 %

fehlende Beschilderung

34 %

31 %

37 %

34 %

30 %

33 %

35 %

nicht geräumte Straßen

33 %

28 %

38 %

34 %

33 %

34 %

32 %

fehlende Straßenmarkierungen

22 %

20 %

24 %

20 %

16 %

21 %

26 %

fehlende Straßenbeleuchtung

14 %

10 %

19 %

14 %

10 %

17 %

13 %

  • Prozentsumme größer 100, da Mehrfachnennungen möglich

  • 1 Repräsentative forsa-Studie „Deutschland mobil 2015“ im Auftrag von CosmosDirekt. Im September 2015 wurden 2.006 deutsche Autofahrer ab 18 Jahren befragt.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel