CosmosDirekt - Die Versicherung.

Wo bin ich denn?

54 Prozent der deutschen Autofahrer haben sich schon einmal in einer größeren Stadt verfahren.

23.05.2016 - Zahl des Tages

Das nächste lange Wochenende steht vor der Tür – Zeit genug für einen Städtetrip mit dem Auto. Doch Vorsicht! Dichter Verkehr, mehrspurige Fahrbahnen, schlechte Beschilderung, unübersichtlicher Kreuzungsverkehr: Autofahren in größeren Städten kostet Nerven. 30 Prozent der Autofahrerinnen in Deutschland haben Angst oder ein mulmiges Gefühl, wenn sie mit ihrem Fahrzeug in größeren Städten unterwegs sind. Bei den Männern teilen nur 16 Prozent dieses Gefühl. Das ergab jetzt eine repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt.1 Wer sich ohne Ortskenntnisse im Verkehrsdschungel orientieren muss, kann schnell den Überblick verlieren und von seiner Route abkommen. Insgesamt 54 Prozent der deutschen Autofahrer gaben an, sich in einer größeren Stadt bereits einmal verfahren zu haben. „Gerade Ortsfremde sollten sich schon vor Antritt der Fahrt genau über ihre Strecke informieren bzw. ein Navigationsgerät nutzen. So können sie sich voll auf den dichten Verkehr konzentrieren“, rät Frank Bärnhof, Kfz-Versicherungsexperte bei CosmosDirekt. „Eine defensive, ruhige Fahrweise mindert zusätzlich das Unfallrisiko.“

Es hatten schon einmal Angst oder zumindest ein mulmiges Gefühl bei Fahrten in größeren Städten:

Insgesamt
MännerFrauen18-29-Jährige30-44-Jährige45-59-Jährige60 Jahre und älter

23 %

16 %

30 %

34 %

21 %

20 %

21 %

Es haben sich mit dem Auto in größeren Städten schon verfahren:

Insgesamt
MännerFrauen18-29-Jährige30-44-Jährige45-59-Jährige60 Jahre und älter

54 %

55 %

53 %

67 %

52 %

57 %

45 %

  • 1 Im April 2016 wurden 1.003 deutsche Autofahrer ab 18 Jahren befragt.


Weitere Informationen zum Thema

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann empfehlen Sie ihn gerne weiter!


Pressekontakt CosmosDirekt

Stefan Göbel