Vier verkleidete Menschen mit Geschenken

Engagement

Anne, Udo, Marc und Peter retten Weihnachten

In diesem Dezember feiern wir die Liebe. Weil wir immer wieder merken, was wir alles erreichen können, wenn wir uns füreinander einsetzen. Diesmal geht es um Anne, Udo, Marc und Peter, die dafür gesorgt haben, dass sich auch mitten in der Pandemie die Wünsche von bedürftigen Menschen erfüllen. Alles, was sie dafür gebraucht haben: Tatkraft, Know-how und einen umfunktionierten Onlineshop!

Besonders an Weihnachten merken wir, wie viel die Corona Pandemie durcheinandergebracht hat. Wer alles fehlt, was sich einfach anders anfühlt als sonst und was momentan nicht mehr so möglich ist wie früher. Dazu zählt auch die Wunschbaum-Aktion von CosmosDirekt und dem Mutterkonzern Generali am Standort in Saarbrücken. Dabei hat sie seit Jahren vielen Menschen Freude gebracht. Anne, die dafür sorgt, dass CosmosDirekt in den Suchmaschinen immer gut gefunden werden kann, erklärt: „Wir hatten bei uns im Foyer immer einen Weihnachtsbaum stehen. An den haben dann bedürftige Kinder, aber auch Erwachsene, die eine schwere Zeit haben, ihre Wünsche gehängt. Die Leute von CosmosDirekt und Generali konnten die dann erfüllen. Für die Aktion haben wir uns mit der Caritas und dem S.O.S. Kinderdorf zusammengetan. Am Ende gab es eine große Bescherung – das war schon wunderbar.“ Und während Corona so natürlich überhaupt nicht möglich.

Eine tolle Idee

„Ich organisiere gern“, sagt Anne. Als dann letztes Jahr im Betriebsrat die Frage aufkam, wie man die Wunschbaum-Aktion trotz Corona retten kann, war für sie also sofort klar: “Ich nehm das in die Hand.” Sie hat schnell gemerkt: Alles, was zum Helfen gebraucht wird, war längst da! “Das ist doch ganz logisch: Wir haben tolle Entwickler und tolle Webdesigner – wir machen den Wunschbaum digital”, erinnert sich Anne. Und so kamen Marc und Peter mit an Bord. Denn es ist Weihnachten, natürlich wird geholfen. Wobei Marc dafür gesorgt hat, dass die Wunschbaum Website funktioniert und Peter dafür, dass sie hübsch weihnachtlich aussieht. Genauso wichtig war die Unterstützung von Betriebsratsvorsitzenden, erklärt Peter: “Udo stand wirklich die ganze Zeit hinter uns. Weil klar war, wir wollen helfen. Gerade jetzt.”
Und überhaupt: „Jeden Tag arbeiten wir für Cosmos“, fügt Marc hinzu, “und es ist schön, dieses Know-how jetzt auch für etwas Gemeinnütziges einzusetzen.“

Zwei Menschen mit Weihnachtsmütze

Ein digitaler Wunschbaum

Und dann ging alles ganz schnell. „Wir haben keine zwei Wochen gebraucht, um die Website zu bauen und die Wünsche einzusammeln“, sagt Anne und Marc ergänzt: „Es war dann eigentlich ganz einfach, weil wir gesagt haben: Wir machen einen Onlineshop aber eben für Geschenke.“ Und genauso funktioniert es auch dieses Jahr. Wenn sich die Generali und CosmosDirekt Mitarbeiter*innen in Saarbrücken auf der Website einloggen, sehen sie Wünsche von Juki, Luca, Roland, Mohammad oder Alina. Alles Menschen zwischen sieben Monaten und 60 Jahren. Gewünscht werden sich das Kinderbuch der Grüffelo, ein Puppenwagen, Jogginghosen, Handschuhe oder Bastelmaterial. Die knapp 230 Wünsche wurden von der Caritas und dem S.O.S Kinderdorf im Raum Saarbrücken gesammelt. Jetzt können alle, die wollen, auf “Wunsch erfüllen” klicken und mitmachen. Wenn alle Geschenke gekauft sind, werden sie zur Caritas und zum S.O.S. Kinderdorf gebracht, die sie dann an die Menschen verteilen. „Es ist ein schöner Gedanke, dass man das, was man hat, mit Menschen teilen kann, die weniger haben,“ sagt Marc. „Genau“, fügt Peter hinzu: „Und gerade Kinder haben es halt am nötigsten und es ist ein gutes Gefühl, der Gesellschaft was zurückzugeben.“

Digitaler Wunschbaum

Geholfen wird immer.

Inzwischen gibt es auch einen digitalen Wunschbaum für den Standort Augsburg. „Ich kann mir gut vorstellen, dass wir das auch weitermachen, wenn die Pandemie vorbei ist“, sagt Marc. „Ganz einfach, weil wir daran Freude haben, unsere Kolleg:innen auch und die Kinder natürlich genauso.“ Und wenn etwas im Weg steht, dann wird eben eine Lösung gefunden. „Wir sehen, was die Menschen brauchen und dann helfen wir“, sagt Anne. Und das, wird sich nie ändern – denn das, ist Weihnachten.

Du postest, wir spenden

Für jeden Post auf Instagram und Facebook, in dem Du den Hashtag #cosmiclove benutzt und uns dazu mit @cosmosdirekt markierst, spenden wir 5 Euro an „We AHR family”. Das ist eine Aktion der Caritas und The Human Safety Net. Damit wollen wir jungen Familien im Ahrtal helfen, die von der Flutkatastrophe im Juli 2021 hart getroffen wurden. Was dort passiert ist, lässt sich schwer begreifen. Für unseren Newsletter hat der Abteilungsleiter für Kompositschäden Herr Michael Thie damals eindrücklich berichtet: „Wie im Ahrtal die Naturgewalten gewirkt haben, das ist unvorstellbar.“ Seitdem ist einige Zeit vergangen und das Ahrtal ist aus den Medien verschwunden. Dabei gibt es noch viel zu tun. Darum liegt es uns so sehr am Herzen, den jungen Familien dort zu helfen. Diese Familien brauchen jetzt Sicherheit, Erholung und Unterstützung – damit sie zurück ins Leben finden.

Grafik Erklärbox

Artikel teilen

Entdecke weitere Geschichten

Frau trinkt Kaffee und surft am Handy und am Laptop.

Alle Artikel zu Tipps & Sparen

Weiterlesen

Ein älterer Mann zeigt sein Kennzeichenschild

Alle Artikel zur Autoliebe

Weiterlesen

Eltern liegen mit ihren zwei Kindern im Bett eines Vans

Alle Artikel zur Familienliebe

Weiterlesen

Nachhaltig vorsorgen mit Smart-Invest von CosmosDirekt

Alle Artikel zur Nachhaltigkeit

Weiterlesen

Alle Artikel zu Lifestyle

Weiterlesen

NEO-Team

Alle Artikel zu eSports

Weiterlesen

Jetzt zum Newsletter anmelden

Deine Vorteile:

  • Du verpasst keine Artikel mehr
  • Abwechselnde und spannende Themen
  • Kostenlos
  • Jederzeit einfach abbestellbar
Über den Autor
Sarah

Sarah ist nach der Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation in den Bereich Suchmaschinenoptimierung (auch SEO genannt) eingestiegen. Bei der CosmosDirekt hat sie 2012 den Bereich SEO aufgebaut und ist jetzt für die Contenterstellung verantwortlich, unter anderem auch für CosmosCreators.

Persönliche Einblicke: Mädchenmama, braucht neue Herausforderungen und lacht gerne.