eVB-Nummer

Wofür Sie die elektronische Versicherungsbestätigung benötigen

Wofür Sie die elek­tro­ni­sche Versi­che­rungs­be­stä­ti­gung benö­tigen

Die elektronische Versicherungsbestätigung (eVB) zur An- und Ummeldung von Fahrzeugen

Der Ratgeber bietet allgemeine Informationen. Produktinformationen zur Autoversicherung von CosmosDirekt finden Sie hier.

Für jede An-, Um- und Abmeldung eines Fahrzeugs benötigen Sie eine elektronische Versicherungsbestätigung in Form der eVB-Nummer. Die elektronische Versicherungsbestätigungsnummer ist ein siebenstelliger Code aus Zahlen und Buchstaben. Sie enthält Angaben zu Ihrem Versicherer und ist mit Ihnen als Versicherungsnehmer verknüpft. Ihre Versicherung übermittelt die eVB-Nummer an eine zentrale Datenbank, auf welche die Zulassungsstelle zugreifen kann.

Die elektronische Versicherungsbestätigung (eVB) auf einen Blick:

  • Die eVB-Nummer ist bei der Zulassung Pflicht – sie dient als Nachweis für den Haftpflichtversicherungsschutz (Deckung)
  • Auch bei der Ummeldung eines Fahrzeugs muss der Zulassungsstelle die elektronische Versicherungsbestätigung vorgelegt werden
  • Die eVB-Nr. ist ein siebenstelliger Code über den die Zulassungs­behörde auf die Angaben beim Kfz-Versicherer zugreifen kann
  • Die eVB ist in der Online-Datenbank des GdV (Gesamtverband der deutschen Versicherer) gespeichert
  • Vielleicht kennen Sie die eVB unter ihren früheren Bezeichnungen Doppel- oder Deckungskarte – die Papierkarte hat aber ausgedient
eVB-Nummer anfordern

eVB-Nummer sofort online beantragen

In nur 3 Schritten online zu Ihrer eVB-Nummer

  • Online Ihren Beitrag berechnen
  • Versicherung in wenigen Schritten online abschließen
  • eVB-Nummer sofort nach Antragstellung erhalten
eVB-Nummer anfordern

Was ist eine eVB-Nummer?

eVB ist die Abkürzung für elektronische Versicherungsbestätigung. Die elektronische Versicherungsbestätigungsnummer (eVB-Nummer) ist ein siebenstelliger, alphanumerischer Code, der als Nachweis für einen bestehenden Kfz-Haftpflichtschutz dient.

So sieht eine eVB-Nummer zum Beispiel aus:

Nach der zweistelligen Versicherungskennung folgt eine fünfstellige, zufällig generierte Nummer. Die eVB-Nummer besteht in der Regel aus einer Kombination aus Buchstaben und Zahlen. Lediglich die Buchstaben „O“ und „I“ werden Sie in keiner Kfz-Versicherungsnummer finden – die Verwechslungsgefahr mit den Zahlen „0“ und „1“ ist zu hoch. Anders als bei Nummernschildern zum Beispiel gibt es keine Zuordnung nach regionalen Kriterien.


Wo finde ich die elektronische Versicherungsbestätigung?

Ihre eVB-Nummer erhalten Sie kostenfrei von dem Versicherer, bei dem Sie die Kfz-Versicherung abschließen. Zugestellt wird die Nummer per Post, E-Mail, SMS oder ist direkt in Ihrem persönlichen Online-Konto zum Ausdruck verfügbar.

Wenn Sie Ihren Antrag auf eine neue Kfz-Versicherung über unser Online-Portal abgeschickt haben, sehen Sie die eVB-Nummer sofort online in Ihrem Kunden-Account. Sie können sich die Nummer dann ganz einfach notieren oder ausdrucken. Ab Ausstellung behält die eVB-Nummer ihre Gültigkeit für 18 Monate. Sie können Ihr Auto somit auch zu einem späteren Zeitpunkt mit der eVB-Nr. zulassen.

Info

Die Nummer kommt Ihnen bekannt vor, aber ist Ihnen unter einem anderen Namen bekannt? Früher wurde die Versicherungs­bestätigung als sogenannte Deckungskarte bzw. Doppelkarte ausgestellt. Die Papierform hat jedoch ausgedient und musste der elektronischen Versicherungsbestätigungsnummer weichen.


Wann wird die eVB-Nummer benötigt?

Eine eVB-Nummer wird beispielsweise für die Anmeldung eines Fahrzeugs (Zulassung oder Wiederzulassung) oder bei einem Fahrzeugwechsel benötigt. Auch beim Wohnortwechsel muss man eine eVB-Nummer angeben, um das Auto ummelden zu können. Der Versicherungsnachweis wird außerdem benötigt, wenn der Fahrzeughalter wechselt.

Den siebenstelligen Code der eVB brauchen Sie in folgenden Fällen:

  • Neuzulassung eines Fahrzeugs
  • Fahrzeugwechsel
  • Neues Kennzeichen wegen Wohnortwechsel
  • Wiederzulassung eines stillgelegten Fahrzeugs
  • Umschreibung des Fahrzeugs auf einen anderen Halter
Info

Die eVB-Nummer benötigen Sie nicht nur, wenn Sie Ihr Auto an- oder ummelden, sondern auch für die Zulassung anderer Fahrzeuge wie beispielsweise Anhänger und Motorräder.


Was brauche ich für die eVB-Nummer?

Um die eVB-Nummer beantragen zu können, werden sowohl Informationen zu dem zu versichernden Fahrzeug als auch persönliche Daten des Versicherungsnehmers bzw. – falls abweichend – Daten des Fahrzeughalters benötigt.

Mit diesen Daten beantragen Sie die eVB:

  • Name und Anschrift des Versicherungsnehmers
  • Geburtsdatum des Versicherungsnehmers
  • Eventuell vom Versicherungsnehmer abweichende Halterdaten
  • Informationen zur Fahrzeugart (zum Beispiel Pkw, Motorrad)
  • Gewünschte Kennzeichenart
Tipp

Damit Sie die abgefragten Details zu Ihrem Fahrzeug parat haben, halten Sie am besten den Fahrzeugschein bereit.


Wie lange ist die eVB-Nummer gültig?

Die Gültigkeit der eVB-Nummer beträgt ab der Erstellung meistens sechs Monate. Danach verfällt sie und kann nicht mehr für die Neuzulassung oder Ummeldung genutzt werden.

Bei CosmosDirekt ist die eVB Nummer ab Ausstellung 18 Monate gültig. Sie können Ihr Auto somit auch zu einem späteren Zeitpunkt zulassen.

Die eVB-Nummer kann nur einmal zur Zulassung eines Fahrzeugs verwendet werden. Danach verliert die elektronische Versicherungsbestätigung ihre Gültigkeit. Ab dann gilt das von der Kfz-Zulassungsbehörde zugeteilte Nummernschild als Nachweis für die Deckung in der Kfz-Haftpflichtversicherung. Für jedes weitere Fahrzeug muss eine neue eVB-Nummer beantragt werden.


Was kostet eine eVB-Nummer?

Die eVB selbst ist kostenlos. Allerdings erhalten Sie die eVB-Nummer erst, wenn Sie eine Autoversicherung abgeschlossen haben. Je nachdem, ob Sie nur eine Kfz-Haftpflichtversicherung benötigen oder auch eine Teil- oder Vollkaskoversicherung vereinbaren, fallen Versicherungsbeiträge in unterschiedlicher Höhe an.


Gibt es die eVB-Nummer für Sonderkennzeichen?

Die eVB-Nummer für Saisonkennzeichen ist für Versicherungsnehmer kostenlos. Wer eine elektronische Versicherungsbestätigung für ein Kurzzeitkennzeichen benötigt, erhält diese ebenfalls zunächst kostenfrei. Fällt die Wahl auch nach Ablauf der fünf Tage, während denen das Kennzeichen gültig ist, auf denselben Versicherer, werden die Kosten oftmals nicht in Rechnung gestellt – zum Beispiel bei CosmosDirekt.

Rote Kennzeichen sind in erster Linie Autohändlern für Probe- und Überführungsfahrten vorbehalten und können direkt beim Versicherer angefragt werden.

Von der eVB-Nummer-Pflicht sind lediglich Ausfuhrkennzeichen ausgenommen. Für Fahrzeuge, die ins Ausland exportiert werden sollen, stellen Versicherer gelbe Versicherungsdoppelkarten aus.

eVB-Nummer sofort online beantragen

In nur 3 Schritten online zu Ihrer eVB-Nummer

  • Online Ihren Beitrag berechnen
  • Versicherung in wenigen Schritten online abschließen
  • eVB-Nummer sofort nach Antragstellung erhalten
eVB-Nummer anfordern

Fragen rund um die eVB-Nummer und die Zulassung

Darf ich mit der eVB-Nummer, aber ohne Kennzeichen, zur Zulassungsstelle fahren?

Sie haben ein Auto gekauft und wollen es neu auf sich zulassen. Auch wenn Sie bereits die eVB-Nummer der Versicherung in der Tasche haben, dürfen Sie nicht mit dem Pkw zur Zulassungsstelle fahren. Die Fahrt zur Anmeldung ohne gültiges Kennzeichen ist verboten. Denn gesetzlich zulässig sind gemäß Verordnung über die Zulassung von Fahrzeugen zum Straßenverkehr nur Fahrten, die folgende Punkte erfüllen:

  • Fahrt mit einem von der zuständigen Kfz-Zulassungsbehörde zugeteilten und gültig gestempelten, amtlichen Kennzeichen (FZV § 3 (1))
  • Ein dazugehöriges, ordnungsgemäß montiertes Kennzeichenschild (FZV § 10 (5))
  • Ein dazu bestehender Kfz-Haftpflichtversicherungsschutz (FZV § 3 (1))

Ausnah­me­re­ge­lung für Wieder­zu­las­sungen:

Der Gesetzgeber hat für bestimmte Zulassungsfahrten eine Ausnahmeregelung geschaffen. Voraussetzung dafür ist, dass die Fahrt mit einem ungestempelten Nummernschild stattfindet. Dieses erhält man, wenn die Zulassungsstelle die jeweiligen Schilder bereits früher zugeteilt hat und das Fahrzeug mittels eVB-Nummer über den Nachweis verfügt, dass der Halter eine Kfz-Haftpflichtversicherung abgeschlossen hat. Diese Regelung tritt vor allem dann in Kraft, wenn die Wiederzulassung eines stillgelegten Fahrzeugs erfolgen soll.

Weiterhin gilt: Die Fahrten …

  • … müssen im Zusammenhang mit dem Zulassungsverfahren stehen. Dazu zählen beispielsweise Rückfahrten von der Zulassungsbehörde nach Entfernung der Zulassungs-Stempelplakette, zur Anbringung der Zulassungs-Stempelplakette oder Durchführung einer Hauptuntersuchung / Sicherheitsprüfung.
  • … müssen immer auf direktem Hin- und Rückweg erfolgen. Nur das nötige Betanken ist erlaubt.
  • … müssen von den für dieses Fahrzeug geltenden Versicherungsbedingungen erfasst sein (Auskunft erteilt der zuständige Kfz-Versicherer).
  • … dürfen nur erfolgen, sofern die zuständige Kfz-Zulassungsbehörde bereits vorab ein ungestempeltes Kennzeichen zugeteilt hat.
  • … dürfen nur erfolgen, sofern die bisherigen, entsiegelten Kennzeichenschilder ordnungsgemäß am Auto angebracht sind.
  • … sind regional beschränkt und dürfen nur innerhalb des auf dem Kennzeichen ausgewiesenen Zulassungsbezirks erfolgen. Zudem sind Fahrten in einen angrenzenden Zulassungsbezirk möglich. Auskunft erteilt die zuständige Zulassungsbehörde.
  • … dürfen nur stattfinden, wenn der berechtigte Fahrer die gültigen Fahrzeugpapiere bei sich führt.
  • … sind üblicherweise nur über die Kfz-Haftpflichtversicherung geschützt.

Kann es bei der Zulas­sungs­stelle Probleme mit der eVB-Nummer geben?

Die Kfz-Zulassungsstellen haben zwar Zugriff auf die Online-Datenbank, in der die eVB-Nummern gespeichert sind – allerdings können sie die von den Versicherungen übermittelten Daten nicht verändern. Daher sollten Sie darauf achten, dass alle Daten zu Halter bzw. Versicherungsnehmer korrekt sind und den Angaben im Personalausweis entsprechen.

So könnte es zum Beispiel Probleme bei der Zulassungsstelle geben, wenn in Ihrem Personalausweis mehrere Vornamen aufgeführt sind, bei der elektronischen Versicherungsbestätigung aber ausschließlich Ihr Rufname.

Info

Bei Problemen mit der eVB-Nummer bei der Zulassung können Sie sich als Versicherungsnehmer der CosmosDirekt telefonisch unter 0681-9 66 6800 umgehend eine neue eVB-Nummer mit korrigierten Daten ausstellen lassen.

Muss ich persönlich bei der Zulassungsbehörde erscheinen?

Damit die Zulassungsstelle die eVB-Nr. akzeptiert, muss sie unbedingt auf den Namen des Fahrzeughalters ausgestellt sein. Solange das der Fall ist, können Sie auch eine dritte Person mit der eVB-Nummer und einer ausgestellten Vollmacht im Gepäck zur Zulassungsbehörde schicken.


Wissenswertes rund um die eVB-Nummer und den Versicherungsschutz

Benötige ich eine eVB-Nummer beim Wechsel der Kfz-Versicherung?

Für jeden Fahrzeughalter wird für sein Fahrzeug beim Kraftfahrt-Bundesamt die elektronische Ver­sicherungs­nummer hinterlegt. Sie belegt, dass der Kfz-Haftpflicht­versicherungs­schutz vorhanden ist und das Fahrzeug im Straßen­verkehr betrieben werden darf.

Wollen Sie Ihre Kfz-Versicherung wechseln, ist keine neue eVB-Nummer notwendig. Die Änderung der hinterlegten Nummer übernimmt allerdings Ihr neuer Versicherer. Sobald Sie den Versicherungs­wechsel erfolgreich durchgeführt haben und Ihr neuer Versicherer die Kfz-Versicherung bestätigt hat, geht die Aktualisierung der Daten an das Kraftfahrt-Bundesamt.

Benö­tige ich eine eVB-Nummer, um eine Kasko­ver­si­che­rung abzuschließen?

Nein. Neben der gesetzlich vorgeschriebenen Kfz-Haftpflichtversicherung kann eine Voll- oder Teilkasko für das Fahrzeug abgeschlossen werden. Damit sichern Sie sich gegen Schäden an Ihrem Fahrzeug ab, welche die Kfz-Haftpflichtversicherung nicht abdeckt.

Bei den Kaskoversicherungen handelt es sich um freiwillige Versicherungen, sie sind nicht vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Für die Kfz-Zulassungsbehörde und das Kraftfahrt-Bundesamt ist deswegen ausschließlich die gültige Kfz-Haftpflichtversicherung, die mit der eVB nachgewiesen werden muss, relevant.


Weitere Fragen zur elektronischen Versicherungsbestätigung

Wo werden die Daten der elektronischen Versicherungsbestätigung gespeichert?

Das gesamte Verfahren der elektronischen Versicherungsbestätigung wird betrieben von der GdV Dienstleistungs-GmbH (GdV DL), einer Tochtergesellschaft des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GdV). Die GdV DL führt die Online-Datenbank, an die alle 430 Zulassungsstellen, über 130 Kfz-Versicherungsunternehmen und das Kraftfahrt-Bundesamt angeschlossen sind. Über dieses System werden im Durchschnitt 50.000 elektronische Versicherungsbestätigungen pro Tag ausgestellt und abgerufen.

Die eVB gilt als Paradebeispiel für die Digitalisierung administrativer Prozesse sowie für die effektive Zusammenarbeit von öffentlicher Verwaltung und Wirtschaftsunternehmen. Das digitale eVB-Verfahren ist besser gegen Missbrauch und Fälschung geschützt als die Papier­nachweise in Form von Doppel­karte bzw. Deckungs­karte. Durch die Einführung der eVB ist auch gewährleistet, dass die Zahl nicht versicherter Fahrzeuge in Deutschland extrem niedrig ist. Ihr Anteil wird auf 0,001 Prozent aller Fahrzeuge geschätzt – das ist eines von 100.000 Fahrzeugen. Bei den insgesamt 57,3 Millionen Autos, Motorrädern und Nutz­fahrzeugen, die 2019 in Deutschland zugelassen waren, besaßen – statistisch gesehen – lediglich 573 Fahrzeuge nicht den gesetzlich vorgeschriebenen Versicherungs­schutz.


Die Autoversicherung vom Testsieger CosmosDirekt. Sparen Sie bis zu 40 % der Beiträge.

Neues Auto versichern? Bis zu 40 % sparen!1

  • eVB-Nummer: direkt nach Antragstellung
  • Rabattschutz: 3 Schäden frei
  • 7 x in Folge beliebtester Kfz Versicherer
  • Autoversicherung mit Top-Schadenservice