Darum ist eine Berufs­un­fä­hig­keits­ver­si­che­rung sinnvoll

Berufsunfähigkeitsversicherung: Wie sinnvoll ist sie?

Warum sich die BU-Versicherung lohnen kann

Unser ganzes Leben lang arbeiten wir, um uns das Leben zu ermöglichen, das wir uns wünschen. Die Arbeit ist daher für die meisten Menschen ein wichtiger Punkt im Vermögensaufbau. Aber was passiert, wenn das Fundament Deines Vermögens – Deine Arbeitskraft – wegen Krankheit plötzlich wegfällt oder instabil wird? Vielleicht hast Du Dir besondere Wünsche, wie eine Weltreise oder einen Zweitwohnsitz, für die Zeit im Ruhestand aufgehoben und befürchtest nun, Dich von diesen Träumen zu verabschieden? Das muss nicht sein, denn in so einem Fall kann der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll sein.

In unserem Ratgeber erfährst Du, ob eine BU-Versicherung sinnvoll ist, wann sich eine Berufsunfähigkeitsversicherung lohnt oder nicht und für welche Personengruppe die BU sinnvoll ist oder eher nicht.

Deshalb solltest Du auf eine Berufsunfähigkeitsversicherung setzen

  • Die Versicherung im Falle einer Berufsunfähigkeit ist sinnvoll für alle, die v. a. ausschließlich von ihrem Einkommen leben. Ein Unfall oder eine schwerwiegende Erkrankung können finanzielle Probleme bringen. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung bzw. Arbeitskraftabsicherung schafft hier Abhilfe.
  • Eine BU-Versicherung dient der Absicherung im Falle eines existenzbedrohenden Risikos. Sie ist neben der Privat-Haftpflichtversicherung die wichtigste private Versicherung. Deshalb gehört die Berufsunfähigkeitsversicherung auch zum Standardportfolio eines guten Versicherers.
  • Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt der Versicherer eine monatliche Rente, die sogenannte BU-Rente. Voraussetzung dafür: Du kannst Deinen zuletzt ausgeübten Beruf voraussichtlich auf Dauer nicht mehr ausüben. Im Gegensatz zur Erwerbsminderungsrente ist es bei der BU-Versicherung also nicht wichtig, ob Du noch einen anderen Job machen könntest.
  • Berufsunfähigkeit kann jeden betreffen – statistisch gesehen sogar jede vierte Person – ob durch einen Unfall oder Erkrankungen aufgrund körperlicher Arbeit oder eine psychische Krankheit, wie z. B. Burnout oder Depressionen. Sichere Dich mit einem BU-Vertrag für einen solchen Fall ab.

Im Falle der Berufsunfähigkeit hilft zwar auch der Staat in Form der Erwerbsminderungsrente, diese reicht aber nicht aus, um Deinen vorherigen Lebensstandard abzusichern. Für einen umfassenden Schutz kann der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll sein.

Ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll?

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist sinnvoll, da im Falle einer Berufsunfähigkeit (BU) die vom Staat zugesagte Erwerbsminderungsrente oft nicht über die Grundsicherung hinausgeht und auch nicht in jedem Fall greift. Wer seinen bisherigen Lebensstandard auch nach einem Unfall oder schwerer Erkrankung sichern möchte, sollte über den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung nachdenken.

Es ist also absolut sinnvoll, sich Gedanken über eine BU-Versicherung zu machen – und dabei gilt, je früher, desto besser. Denn wenn man im Falle einer Berufsunfähigkeit zuvor keine Versicherung abgeschlossen hat, bekommt man nur Zahlungen aus der Erwerbsminderungsrente. Und das ist nicht besonders viel: Laut Zahlen der Deutschen Rentenversicherung betrug die Erwerbsminderungsrente im Jahr 2019 durchschnittlich 806 Euro.

Außerdem haben nur Angestellte einen Anspruch auf Erwerbsminderungsrente. Im Gegensatz zu Selbstständigen und Freiberuflern zahlen sie in die gesetzliche Rentenversicherung ein. Wer dann nicht freiwillig Beiträge in die Rentenkasse einzahlt, für den kann es sinnvoll sein, sich rechtzeitig über eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu informieren.

Für wen ist eine BU-Versicherung sinnvoll?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist sinnvoll für alle, die von ihrem monatlichen Einkommen leben. Denn die gesetzliche Erwerbsminderungsrente ist meist nicht mehr genug, um seinen gewohnten Lebensstandard zu halten oder sich Wünsche zu erfüllen. Sie lohnt sich grundsätzlich für alle Berufsgruppen, da eine Berufsunfähigkeit jeden, unabhängig vom erlernten Beruf, treffen kann.

Für wen ist der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung möglicherweise nicht sinnvoll?

Für bestimmte Personen- oder Berufsgruppen kann eine BU nicht sinnvoll bzw. schwer abschließbar sein. Beamte, die z. B. schon viele Jahre im Dienst sind, erhalten ein Ruhegehalt, das deutlich über den Leistungen aus der Erwerbsminderungsrente liegt. Zusätzlich haben sie noch die Möglichkeit, eine Dienstunfähigkeitsversicherung abzuschließen.

Für Hausfrauen und -männer kann sich der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung schwierig gestalten, denn die BU-Versicherung soll vom Grundgedanken her ein fehlendes Einkommen ersetzen. Wer allerdings schon über einen BU-Vertrag versichert ist und z. B. nach einer Elternzeit plant, wieder arbeiten zu gehen, sollte seine Berufsunfähigkeitsversicherung unbedingt behalten.

Fazit: Wann ist der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll?

Arbeitnehmer sollten sich so früh wie möglich Gedanken um eine BU-Versicherung machen. Warum? Je jünger der Versicherte bei Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung ist, desto niedriger sind die Beiträge, die er zahlen muss. Deshalb kann der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung auch für junge Menschen wirklich sinnvoll sein.

Häufige Fragen zum Thema "Wie sinnvoll ist eine BU?"

Berufs­un­fä­hig­keits-Ver­si­che­rung

Stage Bild Berufsunfähigkeitsversicherung von CosmosDirekt

Schütze Deine Zukunft

  • Beste BU-Versicherung Direktversicherer (FocusMoney 14/2021)
  • Individueller Versicherungsschutz: Nur das kaufen was Du brauchst
  • Flexibel: Versicherungsschutz passt sich Deiner Lebenssituation an
Inhalt