Ratgeber Unfallversicherung

Unfallversicherung
Die gesetzliche Unfallversicherung übernimmt nur Kosten für Unfälle, die am Arbeitsplatz, der Lehrstätte oder auf dem direkten Hin- und Rückweg dorthin passieren. Machen Sie beispielsweise auf dem Weg nach Hause einen Umweg und werden in einen Unfall verwickelt, erhalten Sie keine Leistung aus der gesetzlichen Unfallversicherung. Das bedeutet, wenn Ihnen oder Ihren Lieben etwas zu Hause, in der Freizeit oder im Urlaub passiert, sind Sie ohne Schutz und stehen mit den Kosten alleine da.
Daher lohnt sich der Abschluss einer privaten Unfallversicherung. Damit Sie sich über alle eventuellen Fragen und Unklarheiten informieren können, haben wir Ihnen die wichtigsten Dinge rund um Unfallversicherung in einem Ratgeber zusammengefasst. Lesen Sie, was Sie zum Beispiel für die Absicherung Ihrer Familie beachten sollten oder welche Leistungen für Sie und Ihre aktuelle Lebenssituation die richtigen sind.

Was ist eine private Unfallversicherung?

Eine private Unfall­versicherung für jeden sinnvoll. Damit decken Sie die Lücke zur gesetzlichen Unfall­versicherung, die Sie beispielsweise gegen Unfälle auf dem Arbeitsweg absichert. Mit der privaten Unfall­versicherung sichern Sie jedoch auch Unfälle in der Freizeit, zu Hause und beim Sport ab. Im folgenden Artikel erfahren Sie, welche Leistungen die Unfall­­ver­sicherung enthält und worauf Sie beim Abschluss achten müssen.

Was ist eine Unfallversicherung?

Unfallversicherung berechnen

Mit einer privaten Unfallversicherung schützen Sie sich in der Freizeit und zu Hause gegen die finanziellen Folgen einer Invalidität ab. Hinsichtlich der Berechnung des Tarifs ist die Versicherungssumme ein wichtiger Faktor. Weitere wichtige Faktoren bei der Tarifberechnung sind die Anzahl der Versicherten und die Laufzeit des Vertrags. Weiterhin beeinflussen Ihre Berufsgruppe sowie Freizeitaktivitäten die Höhe der Versicherungsprämie.

Unfallversicherung berechnen

Unfallversicherung wechseln

Bei einer bestehenden privaten Unfall­versicherung sollten Sie regelmäßig hinterfragen, ob deren Schutz noch optimal und ihr Preis vertretbar ist. Bekommen Sie bei einem anderen Versicherer dieselben oder sogar erweiterte Leistungen, zahlen aber weniger, sollten Sie einen Wechsel in Erwägung ziehen. Wann er sinnvoll ist und welche Formalien zu beachten sind, erfahren Sie im Ratgeber.

Unfallversicherung wechseln

Unfallversicherung kündigen

Oftmals kann es sich lohnen, eine bestehende Unfallversicherung zu kündigen und zu einem anderen Anbieter zu wechseln. Denn viele Unfallversicherungen haben eine zu niedrige Leistung, sind zu teuer ist oder beinhalten unnötige Extras. Häufig lohnt es sich daher, die Unfallversicherung zu kündigen und eine neue Police abzuschließen. Worauf Sie achten müssen, bevor Sie Ihre Unfallversicherung kündigen, erfahren Sie hier.

Unfallversicherung kündigen

Unfallversicherung: Vergleichen lohnt sich

Viele Unfälle passieren in der Freizeit. Da nicht alle Unfälle glimpflich ausgehen, drohen im Ernstfall Invalidität und hohe Kosten. Eine Unfallversicherung sichert dagegen ab. Durch einen Anbieter- und Tarifvergleich können Sie für sich die optimale Police finden. Achten Sie dabei besonders auf die Höhe der Versicherungs­summe, die Gewährleistung eines weltweiten Schutzes und eine gute Glieder­taxe.

Unfallversicherung vergleichen

Eine Unfallversicherung für die Familie

Kleinere Unfälle gehören zum Familienalltag. Eine private Unfall­versicherung sorgt für den Fall vor, dass eine dauerhafte Schädigung zurückbleibt. Versicherer bieten unterschiedliche Tarife in der privaten Unfall­versicherung an und viele geben Rabatte für mit­versicherte Partner und Kinder. Jede Familie kann damit den Versicherungs­schutz wählen, der am besten zur persönlichen Situation passt. Alles Weitere zur Familien­unfall­versicherung erfahren Sie im Ratgeber.

Familien-Unfallversicherung|CosmosDirekt

Unfallversicherung für Kinder

Für Kinder spielen viele Gefahren und Risiken eine andere Rolle als für Erwachsene. Oft kommen Kinder mit einer Schramme davon. Doch manche Unfälle haben schwere Folgen – einige davon ein Leben lang. Mit einer Unfall­versicherung für Kinder sichern Sie Ihren Nachwuchs und sich selber gegen die Kosten ab, die insbesondere bei Unfällen entstehen, die zu einer dauerhaften Invalidität führen.

Unfallversicherung für Kinder

Unfallversicherung für Rentner

Rüstige Rentner: Neben der Lebens­erwartung steigt auch das Risiko, Opfer eines Unfalls zu werden. Gerade im Alter bleiben dann oft dauerhafte Schäden. Für diesen Fall sichert Sie als Rentner eine private Unfall­versicherung bestens ab. Ihr wichtigstes Merkmal: Sie zahlt die vereinbarte Kapital­leistung oder die lebenslange Unfall­rente. Zudem können auch viele Assistenz­leistungen direkt nach einem Unfall mitversichert werden.

Unfallversicherung für Rentner|CosmosDirekt

Unfallversicherung: Wichtige Leistungen

Während die gesetzliche Unfall­­ver­sicherung Vor­kommnisse auf der Arbeit und dem Hin- und Rückweg abdeckt, sichert die private Unfall­­ver­sicherung zusätzlich Freizeit­unfälle ab. Invaliditäts­zahlungen können je nach Police dabei schon ab einer Invalidität von 1 % erfolgen. Weitere Leistungen der Unfall­versicherung sind Kranken­haus­tage­gelder und eine Unfall­rente. Neben den Grund­leistungen können zusätzliche Leistungen wie Reha­beihilfe oder Bergungs­kosten in eine Unfall­versicherung aufgenommen werden.

Unfallversicherung - Leistungen

Unfallversicherung und Steuern

Beiträge zur Unfall­­ver­sicherung gelten als Vorsorge­­aufwendung, die Sie unter bestimmten Voraus­setzungen in der Steuer­­erklärung geltend machen können. Es lohnt sich deshalb jedes Jahr zu prüfen, ob die Unfall­versicherung steuerlich absetzbar ist. Allerdings gibt es keine Garantie, dass ein Steuer­pflichtiger für seine Unfall­versicherung Steuern zurückerhält. Vielfach wird schon mit Angabe der Ausgaben zur Kranken­versicherung und Pflege­versicherung der Höchst­betrag erreicht.

Steuererklärung und Unfallversicherung