Für die Familie krisensicher Geld anlegen

Krisensicher Geld anlegen

Erfolgreich Investieren in Krisenzeiten

Krisensichere Geldanlage einfach & unkompliziert online festlegen!

Das Wichtigste zum Investieren in Krisenzeiten in Kürze

  • Handle stets mit Bedacht und triff keine vorschnellen Entscheidungen zum Verkauf, wenn sich die Wirtschaftslage zum Negativen wendet.
  • Dank des Cost-Average-Effekts kaufst Du bei niedrigen Kursen mehr Anteile als in Hochzeiten. Langfristig profitierst Du so von einem soliden Wertzuwachs.
  • Ein breit gestreutes Portfolio über verschiedene Anlageklassen reduziert das Verlustrisiko und erlaubt es Dir, Dein Vermögen krisensicher anzulegen. Breit gestreute Aktien, Immobilien, ETFs, Staatsanleihen und Edelmetalle sind aufgrund ihres mittel- bis langfristigen Anlagehorizonts krisensichere Anlagen.
  • In der EU kannst Du guten Gewissens auch in Krisenzeiten Geld investieren. Über einen Geldanlagemix aus Festgeld- und Tagesgeldkonto ist Dein Vermögen dank gesetzlicher Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro pro Kunde und Bank geschützt.

Krisen begleiten uns während des gesamten Vermögensaufbaus. Um nicht aus dem Affekt heraus zu handeln, solltest Du auf eine gut durchdachte Anlagestrategie setzen. Worauf es beim Anlegen in Krisenzeiten ankommt und welche Geldanlage krisensicher ist, erfährst Du hier.

Mit Geduld krisensicher Geld anlegen

Ob Rezession, Corona-Pandemie, Inflation oder Krieg – Krisen sind allgegenwärtig. Deshalb ist es vor allem als Anfänger wichtig, beim Anlegen in Krisenzeiten Ruhe zu bewahren. Gerade die erste miterlebte Krise löst bei vielen Anlegern Angst aus und verleitet zu Panikverkäufen. In Zeiten fallender Kurse machst Du allerdings genau dann ein Verlustgeschäft. Wenn Du diese Phasen durchstehst und beharrlich weitersparst, belohnst Du Dich am Ende selbst. Voraussetzung dafür: ein mittel- bis langfristiger Anlagehorizont.

Auf lange Sicht gleichst Du temporäre Kursrückgänge durch stetiges Investieren in Deine Geldanlage wieder aus. Lass Dich aus Panik nicht dazu verleiten, vorzeitig Geld aus Deinem Portfolio abzuziehen. Entscheidest Du Dich in schlechten Zeiten dafür, Aktien, ETFs oder Fonds nachzukaufen, profitierst Du von einem günstigeren Durchschnittspreis. Dieses Phänomen wird als Cost-Average-Effekt bezeichnet. Du kaufst so über einen längeren Zeitraum weniger Anteile, wenn der Kurs hoch steht, und entsprechend mehr, wenn er niedrig ist. Ein langer Atem zahlt sich also aus, wenn Du Dein Geld krisensicher anlegen möchtest.

Krisensicheres Investment mit dem Cost-Average-Effekt

Krisensichere Geldanlagen sind diversifiziert

Vor allem in Krisenzeiten zeigt sich, wie ausgeglichen Deine Anlagestrategie wirklich ist. Eine breite Diversifikation und ein langfristiger Anlagehorizont machen Deine Geldanlage krisensicher. Mit einem Investment in verschiedene Aktien, ETFs oder Fonds sowie in Markt- oder Branchenindizes setzt Du auf Risikostreuung. So fährst Du geringere Verluste bei negativer Entwicklung von Einzelaktien ein. Krisensicher anlegen heißt, über verschiedene Assetklassen zu diversifizieren. Das schließt festverzinsliche Anlagen, Geldmarktfonds, Aktien und Edelmetalle wie Gold ein. Diese Strategie ermöglicht Dir Profit in Aufschwungphasen und eine stabile Ertragsbasis in Stagnationsphasen. Wichtig: Edelmetalle generieren keine Renditen und sollten deshalb nur zur Diversifizierung des Vermögens genutzt werden.

Was ist die sicherste Geldanlage in Krisenzeiten?

Krisensichere Investments sind immer nur so risikoarm wie die von Dir gewählte Anlagestrategie bzw. Asset-Allokation. Grundsätzlich gilt: Es gibt keine absolute Sicherheit für Dein Vermögen. Dennoch existieren weniger erfolgreiche und deutlich vielversprechendere Optionen, mit denen Du Dein Vermögen krisensicher anlegen kannst. Eine Einschätzung der jüngsten Generationen zu den am besten geeigneten Geldanlagen in Krisenzeiten 2022 untermauert, dass der Trend in Richtung Aktien, Immobilien, ETFs und Edelmetallen wie Gold geht.1 Krisensichere Geldanlagen wie diese haben eins gemein: Sie sind langfristig ausgerichtet. Das Ziel ist es, kurzzeitige Kursrückgänge in Krisenzeiten auf lange Sicht auszugleichen. Auch Staatsanleihen gelten trotz ihres mittelfristigen Anlagehorizonts bei entsprechend hoher Bonität eines Lands als sichere Geldanlage in Krisenzeiten. Sie garantieren Dir in der Regel einen festen Zinssatz, der jährlich ausgezahlt wird. Je länger die Laufzeit, desto höher fällt der Zins aus.

Wo Geld in Krisenzeiten investieren?

Die beste Geldanlage in Krisenzeiten gibt es bekanntlich nicht. Diversifikation sollte demnach nicht nur in puncto der gewählten Asset-Klassen, Regionen oder Branchen stattfinden, sondern auch bei Deiner Wahl der Geldanlage berücksichtig werden. Willst Du in Krisenzeiten investieren, bedarf es einer Mischung unterschiedlicher Geldanlagen. Streue Dein Kapital folglich auf mittel- bis langfristig, zum Beispiel auf Festgeld- und Tagesgeldkonten. Sie unterliegen der gesetzlichen Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro pro Kunde und Bank. Neben dem monatlichen Sparen – zum Beispiel in Aktien, ETFs oder einen Fonds-Sparplan – legst Du Dir neben wertsteigernden Anlagen auch schneller verfügbares Geld beiseite. Denn Anlegen in Krisenzeiten bedeutet auch, Dir einen Notgroschen für unvorhersehbare Ereignisse zurückzubehalten.

Krisenzeiten erfordern eine flexible Geldanlage , mit der Du Dein Investment ständig ändernden Marktsituationen bestmöglich anpassen kannst. CosmosDirekt FlexInvest ist eine All-In-One-Vorsorge, bei der Du selbst festlegst, wie hoch der sicherheits- und der chancenorientierte Anteil Deines monatlichen Sparbetrags sein sollen. Du hast monatlich Zugriff auf Dein eingezahltes Geld und profitierst von kostenlosen Fondsumschichtungen – auch zwischen dem Rendite- und Sicherheitsanteil.

Tipps für eine krisensichere Geldanlage

  • So wie Kursschwankungen an der Börse zum Alltag gehören, sind auch Krisen ein wiederkehrender Begleiter beim Vermögensaufbau. Lass Dich von der Flut negativer Nachrichten nicht aus dem Konzept bringen und halte an Deinem initial festgelegten Sparziel fest, sofern es für Dich finanziell möglich ist. Triff Deine Finanzentscheidungen möglichst rational. Mit emotional getriebenen Panikverkäufen realisierst Du Verluste. Bleibst Du stattdessen standhaft, profitierst Du bei einer Erholung des Markts überproportional.
  • Hinterfrage Deine Anlagestrategie und Deinen Anlagemix von Zeit zu Zeit kritisch. Krisensicher Geld anlegen heißt, sich verändernden Marktgegebenheiten anzupassen. Behalte Deine Portfolio-Gewichtung und Asset-Auswahl im Auge. Wäge ab, wann Du mehr Risiko eingehen oder Dein Portfolio defensiver aufstellen solltest. CosmosDirekt FlexInvest bietet Dir monatlich die Möglichkeit, die Balance zwischen Renditechancen und einem Sicherheitsanteil mit laufender Verzinsung nach Deinen Wünschen anzupassen.
  • Auch Sachwerte, wie Schmuck und Kunstgegenstände, oder Immobilien sind krisensichere Investments. Letztere versprechen eine langfristige Wertsteigerung. Vermietest Du sie, generierst Du über die Mieteinnahmen zusätzliche Erträge. Sei Dir aber bewusst, dass auch Investitionen in Immobilien nicht risikofrei sind. Reparaturkosten, sinkenden Immobilienpreise und Leerstände drücken den Wert Deiner Immobilie.
Die flexible All-ln-One Vorsorge

Die flexible All-ln-One Vorsorge

  • Sicherheit und Rendite ganz einfach regeln
  • Ab 25 Euro monatlich
  • Guthaben monatlich verfügbar
  • Kostenfreie Umschichtungen

Häufige Fragen zum Investieren in Krisenzeiten

Artikel teilen

  • 1

    Swiss Life. (8. Juli, 2022). Welche Anlageprodukte die Generationen Y und Z im Jahr 2022 für am besten in Krisenzeiten geeignet erachten? [Graph]. In Statista. Zugriff am 04. April 2024, von https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1340470/umfrage/einschaetzungen-der-gen-z-und-y-zu-den-besten-geldanlagen-in-krisenzeiten/

Inhalt