Kfz-Versicherung kündigen

Das sollten Sie über die Kfz-Kündigung wissen

Wechseln Sie jetzt zum Testsieger

Sie möchten Ihre Kfz-Versicherung kündigen? Wir erklären Ihnen, was zu beachten ist. Ob Fahrzeug­wechsel oder Sonder­kündigung – Gründe für den Versicherungs­wechsel gibt es genug. Falls Sie sich nach einer neuen Auto­versicherung umsehen möchten, sollten Sie auf die Qualität und den richtigen Zeitpunkt Ihrer Kündigung achten. Hier erfahren Sie, worauf es bei einer Kündigung der Kfz-Versicherung ankommt:

  • Kündigungsgrund liegt vor
  • Fristen werden eingehalten
  • Kündigungsschreiben
  • Bestätigung Ihres Versicherers

Während Merkmale wie Typ- und Regionalklassen trotz unterschiedlichen Anbietern stets gleichbleiben, können sich andere Faktoren wie der Rabattschutz oder Ihre Schadenfreiheitsklasse zusätzlich auf einen neuen Versicherungsvertrag auswirken. Verschaffen Sie sich daher am besten einen ausführlichen Überblick und setzen Sie ein kurzes Kündigungsschreiben auf. Wie Sie Ihre Kfz-Versicherung kündigen und erfolgreich wechseln? Unser Ratgeber bietet Ihnen alle allgemeinen Informationen. Zusätzliche Produktinformationen zur Autoversicherung von CosmosDirekt finden Sie hier.


Wann ist ein Wechsel der Kfz-Versicherung möglich?

Prinzipiell kann jede Autoversicherung zum Ablauf des Versicherungsjahres gekündigt werden. In der Regel gilt die Kündigungsfrist eines Monats. Allerdings sollte vor einem Wechsel zwischen ordentlicher und außerordentlicher Kündigung unterschieden werden.

Bis wann kann man die Kfz-Versicherung kündigen?

Möchte man seine Kfz-Versicherung ordentlich kündigen, so gilt der 30.11. des Versicherungsjahres als Stichtag. Da die üblichen Versicherungsverträge die Kündigungsfrist eines Monats beinhalten, muss dieser Puffer zum Ende des Jahres eingeräumt werden. Anders als bei weiteren Versicherungen wird die Autoversicherung in der Regel in vollen Kalenderjahren gerechnet und ist somit unabhängig vom Zeitpunkt des Abschlusses im laufenden Kalenderjahr.

Die Autoversicherung vom Testsieger CosmosDirekt. Sparen Sie bis zu 40 % der Beiträge.

Neues Auto versichern? Bis zu 40 % sparen!1

  • eVB-Nummer: direkt nach Antragstellung
  • Rabattschutz: 3 Schäden frei
  • 7 x in Folge beliebtester Kfz Versicherer
  • Autoversicherung mit Top-Schadenservice
  • Bis 18.10.: bis zu 30 € Amazon.de Gutschein*

Ordentliche Kündigung der Kfz-Versicherung

Erfolgt die Kündigung zum 31.12. des Jahres, so handelt es sich hierbei um die übliche Form: die sogenannte ordentliche Kündigung der Autoversicherung. Sie kommt meist dann zu tragen, wenn der Versicherungsnehmer unzufrieden mit den Leistungen seiner Versicherung ist oder aber in der Vergangenheit Probleme bei Schäden am Fahrzeug hatte. Wird die Kfz-Versicherung nicht zur richtigen Frist gekündigt, so verlängert sich Ihr Versicherungsvertrag automatisch um ein weiteres Jahr.

Autoversicherung ordentlich kündigen – mit abgewandelter Frist

Auch wenn die Frist der ordentlichen Kündigung stets gleich zu sein scheint, so gibt es doch zwei Ausnahmen. Hierbei unterscheiden wir zwischen der unterjährigen Hauptfälligkeit und der Kündigungsfrist eines Saisonkennzeichens.

Manche Versicherer bieten einen Vertragsabschluss außerhalb der üblichen Regelung vom 01.01. bis 31.12. an. Die Vertragslaufzeit beträgt hier ebenfalls ein Jahr. Aber diese Policen werden nicht zum 01.01. fällig, sondern zum vereinbarten Zeitpunkt. Bei der unterjährigen Kündigung müssen Sie ebenfalls eine Kündigungsfrist von einem Monat für die Kfz Versicherung beachten.

Ist der Versicherungs­nehmer im Besitz eines Saisonkennzeichens, so liegt die Haupt­fälligkeit auf dem jeweiligen Saison-Beginn. Die Kün­digungs­frist für Ihre Autoversicherung beträgt hier ebenfalls einen Monat - daher können Sie einen Vertrag mit Saisonstart 01.03. zum 31.01. kündigen.

Kfz-Versicherung ordentlich kündigen – die Fristen im Überblick

Haupt­fäl­lig­keit
Kündi­gungs­termin

1. Januar

30. November des Vorjahres

1. März (Saison-Kennzeichen)

31. Januar

Individueller Stichtag des Jahres

1 Monat vorher


Außerordentliche Kündigung der Autoversicherung

Neben der ordentlichen Kündigung kann die Kfz-Versicherung auch außerordentlich gekündigt werden. Beitragserhöhung und Abmelden des Fahrzeugs sind hier wohl die häufigsten Gründe für einen Versicherungswechsel. Die außerordentliche Kündigung bietet allerdings eine ganze Reihe von Kündigungsanlässen und ist somit deutlich breiter aufgestellt als das übliche, ordentliche Modell. Doch auch hier liegt der Clou beim richtigen Kündigungsschreiben – achten Sie auf jeden Fall auf die Angabe eines korrekten Kündigungsgrunds, um Missverständnisse und eventuelle Vertragsverlängerungen zu vermeiden. Informieren Sie Ihren Versicherer stets frühzeitig, um die Kfz-Versicherung schnellstmöglich kündigen und neu abschließen zu können.

Wie kann ich meine Kfz-Versicherung vorzeitig kündigen?

Möchten Sie Ihre Kfz-Versicherung vor dem üblichen Stichtag kündigen, so machen Sie vom Sonderkündigungsrecht Gebrauch. Gründe für eine Sonderkündigung sind unter anderem:

  • Beitragserhöhung
  • Fahrzeugwechsel
  • Verkauf des Fahrzeugs
  • Schadenfall

Zusätzlich gibt es allerdings auch weitere Anlässe für die Sonderkündigung Ihrer Kfz-Versicherung. So ist diese beispielsweise auch dann möglich, wenn Sie Ihr Auto stilllegen oder abmelden möchten. Auch das Abändern der Fahrzeug-Verwendung zählt als Kündigungsgrund. Neue Anpassungen Ihres Vertrages dürfen jederzeit durch eine außerordentlichen Kündigung abgewendet werden und der Todesfall des Fahrzeughalters wird von jedem Versicherer mit einem Sonderkündigungsrecht belegt.

In diesen Fällen besteht ein Sonderkündigungsrecht

Der Versicherer teilt die Preiserhöhung Ihres Beitrages in der Regel im November eines Jahres mit, nachdem bestimmte Risikofaktoren neu bewertet wurden. Führt die Risikobewertung Ihres Auto-Modells (Typklasse) und Ihres Zulassungsbezirks (Regionalklasse) zu einer für Sie ungünstigeren Einstufung, zieht dies eine Preiserhöhung nach sich. Sie haben nun binnen eines Monats das Recht die Kfz-Versicherung außerordentlich zu kündigen. Wird statt Beitragserhöhung der Beitrag vermindert, so ist keine Sonderkündigung möglich.

Kfz-Versicherung kündigen bei Fahrzeugwechsel? Dies ist ohne Probleme möglich. Von einem Fahrzeugwechsel spricht man dann, wenn Sie Ihr Fahrzeug während eines laufenden Vertrags ab- und ein neues Auto anmelden. Aufgrund der besonderen Umstände wird das Sonderkündigungsrecht eingeräumt. Dies bietet Ihnen die Chance, sich nach einem neuen Versicherer mit potenziell besseren Konditionen umzusehen.

Mit dem Verkauf geht die Kfz-Versicherung mit dem Auto an den Käufer über. Dieser besitzt dann ein Sonderkündigungsrecht mit einer Frist von einem Monat. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass jedes Fahrzeug immer mindestens über die gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherung verfügt. Steht ein Verkauf an, so sollten Sie Ihren Versicherer stets frühzeitig hierüber informieren. Die Kfz-Versicherung kann so bei Verkauf schnellstmöglich gekündigt werden.

Bei einem Schadenfall haben sowohl Sie als auch Ihr Versicherer ein Sonderkündigungsrecht für den bestehenden Vertrag. Die Kündigungsfrist von einem Monat beginnt, sobald Ihr Anbieter den Fall bearbeitet und seine Entscheidung mitgeteilt hat, ob der Schaden übernommen wird oder nicht. Ob die Entscheidung positiv oder negativ ausfällt, hat keine Auswirkungen auf Ihre Möglichkeit zur Sonderkündigung.

Das Kündigen einer Kfz-Versicherung bei Abmeldung ist nicht nötig. Die Versicherung endet in diesem Fall automatisch, da für den Versicherer ein sogenannter Wagniswegfall entsteht. Eine Information seitens des Versicherungsnehmers muss dennoch erfolgen. Setzen Sie Ihr Auto außer Betrieb, so greift stattdessen eine beitragsfreie Ruheversicherung, die einen Versicherungsschutz für Haftpflicht und Teilkasko bietet. Nehmen Sie mit dem Auto wieder am Straßenverkehr teil, wird die bestehende Versicherung mit Prämie wieder aufgenommen.

Ändern sich Art und Verwendung des Autos und der Beitrag erhöht sich hierdurch um mehr als 10 %, können Sie den Versicherungsvertrag innerhalb eines Monats nach Zugang der Mitteilung über die Beitragserhöhung ohne Einhaltung einer Frist kündigen.

Ändert der Anbieter seinen Tarif und die damit verbundene Prämie grundlegend, haben Sie ebenfalls ein Sonderkündigungsrecht. Die Kündigungsfrist beträgt bei Änderung der Tarifstruktur einen Monat und bei Änderung der Bedingungen sechs Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung.

Stirbt der Fahrzeughalter, endet nicht zwangsläufig die Kfz-Versicherung. Sie bezieht sich auf das Auto, nicht auf die Person, und geht mit dem Fahrzeug auf den Erben über. Die Versicherung darf die Prämien den neuen Umständen anpassen. Daher ist nach einem Todesfall nur im Einzelfall möglich, die Autoversicherung außerordentlich zu kündigen. Ein Sonderkündigungsrecht besteht nur dann, wenn zu Lebzeiten des Erblassers das Fahrzeug auf die Erben umgeschrieben wurde.

Sie möchten Ihre Kfz-Versicherung kündigen und mit passender Frist wechseln?

Mit unserem Wechselservice in wenigen Minuten neu versichern!

In diesen Fällen gilt die Sonderkündigung nicht

Die außerordentliche Kündigung der Autoversicherung bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten für einen Versicherungswechsel. Dennoch gibt es auch hier Fälle, die nicht akzeptiert werden. So bietet nicht jede Beitragserhöhung ein Sonderkündigungsrecht – zum Beispiel wenn der Gesetzgeber die Versicherungssteuer anhebt. Auch die Erhöhung der Prämie nach einem Umzug ist zulässig, wenn der neue Wohnort in einer höheren Regionalklasse ist. Gleiches gilt, sollte nach einer Regulierung eines Schadens im Jahr darauf die Prämie steigen. Diese Veränderungen gilt es daher vor einem Kündigungsschreiben an den Versicherer zu prüfen:

  • Anhebung der Versicherungssteuer durch den Gesetzgeber
  • Unregelmäßige Beitragsermäßigung
  • Beitragserhöhung durch Rückstufung der Schadenfreiheitsklasse
  • Umzug des Fahrzeughalters

Kfz-Versicherung kündigen – dank einheitlichem Muster

Kündigung treffend formulieren und den Versicherungswechsel schnellstmöglich abwickeln. Eine schrittweise Anleitung ist hierfür hilfreich:

1. Schritt – Kündigungsgrund überprüfen

Handelt es sich bei Ihrem Vorhaben um eine außerordentliche Kündigung? Liegt eventuell ein Sonderkündigungsrecht vor? Diese und mehr Fragen sollten Sie sich noch vor dem Angehen der Kündigung Ihrer Kfz-Versicherung stellen. Werfen Sie hierfür am besten einen Blick auf die verschiedenen Kündigungsgründe.

2. Schritt – Welche Kündigungsfrist besteht?

Sie möchten sie Kfz-Versicherung kündigen, wissen jedoch nicht bis wann? Entscheiden Sie auch hier einfach zwischen ordentlicher und außerordentlicher Kündigung. Handelt es sich um eine ordentliche Kündigung, so gilt der 30.11. als Stichtag. Möchten Sie aber eine Sonderkündigung versenden, so liegt die Frist in der Regel bei einem Monat oder aber 6 Wochen im Falle einer Änderung der Versicherungsbedingungen.

3. Schritt – Versicherungswechsel angehen

Prüfen Sie verschiedene Anbieter hinsichtlich Leistungen, Service und weiteren Faktoren, die Ihren Beitrag für die Versicherung beeinflussen können. Auch das Thema Rabattschutz hierbei nicht vergessen. Sollten Sie Zweifel haben, so sollten Sie eventuell auch Erfahrungswerte für die entsprechende Autoversicherung berücksichtigen. Die Prämie für Ihren Versicherungsvertrag sagt nicht alles, ist aber oftmals einer der entscheidendsten Faktoren.

4. Schritt – Bestätigung der neuen Versicherung einholen

Die bestehende Kfz-Versicherung sollten Sie erst dann kündigen, wenn Ihnen der neue Versicherer die neue Police bestätigt hat. In seltenen Fällen kann es aufgrund abweichender Risikomerkmale zu Ausnahmeumständen kommen, die einem anderen Anbieter keine Annahme Ihres Antrages erlaubt. Mit dem Abwarten einer endgültigen Bestätigung sichern Sie somit sich und Ihr Auto bestmöglich ab.

5. Schritt – Kfz-Versicherung endgültig kündigen

Um Ihre Autoversicherung nun schnell, einfach und formal korrekt zu kündigen, nutzen Sie einfach den Wechselservice. Sollten Sie eine Kündigung per Post bevorzugen, so empfehlen wir stets den Versand per Einschreiben (entscheidend ist das Datum des Posteingangs). Eine Kündigung per E-Mail ist bei den meisten Anbietern nicht möglich.


Kfz-Versicherung kündigen und erfolgreich wechseln

Erhalten Sie die Autoversicherung mit den besten Konditionen. Ein Billig-Tarif zur Kfz-Versicherung ist oft mit reduzierten Leistungen verbunden. Bei einem ausgewiesenen Top-Schutz sollten Sie hingegen die Zusatzversicherungen berücksichtigen. Vergleichen Sie die Tarife und Leistungsmerkmale daher stets vor einem Wechsel. So erhalten Sie Ihren bestmöglichen Versicherungsschutz. Der Vergleich von Tarifen und Prämien ist an dieser Stelle ebenso wichtig wie die saubere Abwicklung einer Kündigung. Sie sind verunsichert bezüglich eines Angebots? Wir haben die wichtigsten Punkte, die Sie vor dem Versicherungswechsel checken sollten, nochmals für Sie zusammengefasst:

  • Besteht Rabattschutz im Vertrag?
  • Wie verändert sich die Prämie im Schadenfall?
  • Gibt es weitere Versicherungen zur rentablen Kombination?
  • Stellt der Versicherer einen guten Service zur Verfügung?


Die Autoversicherung vom Testsieger CosmosDirekt. Sparen Sie bis zu 40 % der Beiträge.

Autoversicherung

Jetzt bis zu 40 % sparen1
  • 7 x in Folge beliebtester Kfz Versicherer
  • Bis zu 40 % sparen1
  • eVB-Nummer direkt nach Antragstellung
  • Bis 18.10. mit bis zu 30 € Amazon.de Gutschein*