CosmosDirekt - Die Versicherung.
So kündigen Sie Ihre Reiseversicherung

So kündigen Sie Ihre Reiseversicherung

Der Abschluss einer Reise­ver­sicherung ist in wenigen Minuten möglich. So schnell eine Reise­versicherung abge­schlossen werden kann, so einfach gestaltet sich auch die Kündi­gung. Bei Verträgen für nur eine Reise ist zum Beispiel gar keine Kündi­gung erforderlich, da die Versicherung auto­matisch zum vereinbarten Termin endet. Jahres­verträge verlängern sich hin­gegen um ein weiteres Jahr, falls nicht recht­zeitig ge­kündigt wird. Bei Ein­haltung der Kündi­gungs­frist lässt sich die auto­matische Verlängerung des Vertrages jedoch verhindern. Anschließend ist ein Wechsel zu einer anderen Ver­sicherung möglich. Durch einen sofortigen Versicherungs­schutz lassen sich Versicherungs­lücken vermeiden.


Kündigung von Reiseversicherungen

Wenn es um die Kündigung einer Reiseversicherung geht, sind zunächst Einzel- von Jahrespolicen zu unterscheiden. Mit einer Einzelpolice erhalten Sie die Absicherung jeweils für eine Reise. Die Kündigung einer solchen Einzel-Reiseversicherung ist nicht erforderlich. Der Versicherungsschutz endet automatisch zum festgelegten Ablauftermin. Bei einer Jahrespolice hingegen ist eine Kündigung zum Beenden des Vertrages erforderlich.


Ordentliche Kündigung

Bei Jahresverträgen sind alle Reisen, die Sie während des Versicherungsjahres unternehmen, versichert. Gesonderte Versicherungsabschlüsse bei einer Reisebuchung sind daher nicht erforderlich. Der Versicherungsvertrag sieht in der Regel eine Laufzeit von einem Jahr ab Vertragsabschluss vor. Wird der Vertrag durch den Versicherungsnehmer nicht fristgerecht gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr. Eine Kündigung dieser Jahresverträge ist im Regelfall zum Ablauf des Versicherungsjahres möglich. Bei Einhaltung der im Vertrag angegebenen Kündigungsfrist von zumeist 1 Monat vor Ablauf, wird die Versicherung nicht verlängert. Die Kündigung kann dem Versicherer jederzeit zugeschickt werden. Gründe für die Kündigung müssen nicht angegeben werden.

Die Kündigung sollte dem Versicherer schriftlich zugestellt werden. Erfolgt die Zustellung des Kündigungsschreibens fristgerecht, dann endet die Versicherung zum Ende des Versicherungsjahres. Bis dahin besteht aber noch der reguläre Versicherungsschutz. Sie verlieren durch eine Kündigung keine Ansprüche aus der Versicherung. Das heißt, Sie sind weiterhin im festgelegten Umfang abgesichert, wenn ein Schadenereignis innerhalb der Vertragslaufzeit eintritt. Haben Sie dem Versicherer das Schadenereignis mitgeteilt, können Sie auch noch nach Ende des Vertragsverhältnisses Leistungen aus dem Versicherungsvertrag erhalten.

Außerordentliche Kündigung

Neben der ordentlichen Kündigung gibt es noch die außerordentliche Kündigung, um den Vertrag zu beenden. Einer solchen Kündigung muss jedoch ein besonderes Ereignis vorangehen. Ein Sonderkündigungsrecht wird Versicherten insbesondere bei Schadenfällen und Beitragserhöhungen eingeräumt.

Beispiel

Sie haben vor zwei Jahren eine Reisekrankenversicherung abgeschlossen. Im laufenden Versicherungsjahr werden Sie das 65. Lebensjahr erreichen. Deshalb wird Ihnen vom Versicherer mitgeteilt, dass ein Beitragszuschlag erhoben wird. Nachdem Sie über die Beitrags­erhöhung informiert wurden, haben Sie einen Monat Zeit, von Ihrem außerordentlichen Kündigungsrecht Gebrauch zu machen. Erfolgt diese Kündigung nicht, läuft der Vertrag zu den neuen Bedingungen weiter. Ein erneuter Vertragsabschluss ist nicht erforderlich.

Kündigung durch den Versicherer

Neben einer Kündigung durch den Versicherungsnehmer haben auch Versicherer die Möglichkeit, eine Kündigung auszusprechen. Aber auch der Versicherer muss sich an Kündigungsfristen halten. Diese beträgt in der Regel drei Monate bis zum Ablauf des Versicherungsjahres. Bei einer Kündigung nach Eintritt eines Schadensereignisses liegt die Frist bei einem Monat.

Ebenso kann der Versicherer den Vertrag beenden, wenn die Zahlung der Versicherungsprämie nicht erfolgt. Bei Nichtzahlung der Erstprämie kann der Versicherer zudem vom Vertrag zurücktreten. Bei Nichtzahlungen von Folgebeiträgen kann der Versicherer zudem nach Setzung einer Zahlungsfrist eine fristlose Kündigung aussprechen. Dies kann bei Eintritt eines Schadensereignisses dazu führen, dass Sie die Kosten selbst tragen müssen.


Versicherungslücken beim Wechsel der Reiseversicherung vermeiden

Mit der Beendigung einer Reiseversicherung wird in der Regel eine neue Versicherung benötigt. Damit bei einem Wechsel der Versicherung keine Versicherungslücke entsteht, ist es angeraten, die alte Versicherung erst kurz nach dem Abschluss einer neuen Versicherung zu kündigen.

Tipp

Durch den Wechsel der Reiseversicherung sollten keine Versicherungs­lücken entstehen und keine doppelten Beiträge fällig werden. Eine langfristige Planung ist mit den Reise­versicherungen von CosmosDirekt möglich. Der Versicherungs­beginn kann bis zu 365 Tage in der Zukunft gewählt werden. Das gibt Ihnen die Möglich­keit, den neuen Vertrag bereits vor Kündigung des alten Versicherungs­vertrages abzuschließen. Dadurch lassen sich Versicherungs­lücken vermeiden.


Fazit

Beachten Sie bereits bei Abschluss einer Reiseversicherung die Kündigungsfristen und überlegen Sie sich genau, ob Ihnen Flexibilität beim Abschluss einzelner Reiseversicherungen wichtiger ist oder sie lieber langfristig planen und das ganze Jahr über versichert sein möchten, weil Sie oft und regelmäßig verreisen. Passen Sie insbesondere bei einem Wechsel der Versicherung oder des Tarifes auf, dass Sie in der Übergangszeit nie ohne Versicherungs­schutz sind. Zahlen Sie außerdem die Beiträge immer rechtzeitig, um Ihren Versicherungsschutz nicht zu gefährden.


Reiserücktritt- und Abbruchversicherung

Ihre Geld-zurück-Garantie

Ersetzt entstehende Kosten, falls Sie Ihre Reise absagen müssen. Egal, ob vor oder während Ihres Aufenthalts, im In- oder Ausland.

Reisekrankenversicherung

Ihre wichtige Reisebegleitung

Übernimmt die Kosten für ambulante sowie stationäre Behandlung während Ihrer Auslandsreise inklusive Krankenrücktransport.


War der Artikel hilfreich? Helfen Sie anderen und teilen Sie den Ratgeber: