Hundekrankenversicherung

Deshalb solltest Du Deinen Hund krankenversichern

Ein Hund mit einem Gipsbein, dessen Behandlung beim Tierarzt von der Hundekrankenversicherung übernommen wurde.

Mit einem Hund an Deiner Seite ist immer etwas los – spielen, toben, spazieren gehen, Tricks beibringen oder einfach gemütlich auf der Couch zusammen entspannen. Doch leider kann es schnell passieren, dass sich Dein Vierbeiner verletzt oder erkrankt. Natürlich soll Dein Hund dann die beste Behandlung bekommen und schnell wieder gesund werden. Doch je nach Verletzung oder Krankheit können die Tierarztkosten mehrere Tausend Euro betragen. Für solche Fälle gibt es eine Hundekrankenversicherung.

Was die Hundekrankenversicherung leistet, welche Tarif-Optionen Du hast und ob Du trotz Vorerkrankung eine Hundekrankenversicherung abschließen kannst, erfährst Du jetzt!

Produktinformationen

Zusammengefasst: Alles Wichtige zur Hundekrankenversiche­rung

  • Die Hundekrankenversicherung übernimmt die Tierarztkosten für medizinisch notwendige Behandlungen und Operationen.
  • Je nach Tarif kannst Du eine Hundekrankenversicherung mit Basis-, Standard- oder Vollschutz wählen, um Deinen Vierbeiner optimal abzusichern.
  • Mit dem Standard- und Exklusivschutz hast Du die freie Tierarztwahl.
  • Die Hundekrankenversicherung ist in jedem Fall sinnvoll, da Verletzungen oder Krankheiten unerwartet auftreten und hohe Tierarztkosten verursachen können.
  • Der große Vorteil ist, dass Du Deinen monatlichen Beitrag unverbindlich online berechnen und sofort die passende Krankenversicherung für Deinen Hund abschließen kannst.

Kann man Hunde krankenversichern?

Genauso wie wir für uns selbst eine Krankenversicherung abschließen, kannst Du auch Deinen Hund krankenversichern. Dafür gibt es eine spezielle Hundekrankenversicherung, auch mit OP-Schutz, die je nach Tarif die Kosten bis zum 4-fachen Satz der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) übernimmt.

Die Hundeversicherung sorgt dafür, dass eine tierärztliche Behandlung jederzeit möglich ist, ohne, dass Du Dir Gedanken über die Tierarztkosten machen musst. Denn Verletzungen sind schnell passiert und auch Krankheiten können unvorhergesehen auftreten. Um Deinem Hund den passenden Versicherungsschutz zu bieten, kannst Du bei AGILA zwischen verschiedenen Tarifen der Tierkrankenversicherung wählen und die Versicherung auf Deine Bedürfnisse anpassen.

Wie sinnvoll ist eine Hundekrankenversicherung?

Da ein Hund ein aktives Leben führt und oft draußen ist, gibt es jede Menge Gelegenheiten, bei denen er sich verletzen oder gar krank werden kann. Daher ist eine Hundekrankenversicherung durchaus sinnvoll, denn sie übernimmt die Kosten für die akute Behandlung, eventuelle Nachbehandlungen und Medikamente.

Die Tierarztkosten können schnell tausend Euro überschreiten, vor allem dann, wenn eine Operation notwendig ist. Deswegen ist es sinnvoll, eine Hundekrankenversicherung mit OP-Schutz oder zumindest eine eigenständige OP-Versicherung abzuschließen. Bei Operationen ist vor allem die Narkose ein hoher Kostentreiber. Auch das Röntgen im Vorfeld der OP hat seinen Preis.

Bietet die Hundekrankenversicherung Sofortschutz?

Unsere Tarife der Hundekrankenversicherung bieten Sofortschutz bei allen Vorsorgeleistungen und Unfällen. Zu den Vorsorgeleistungen, die sofort ab Vertragsbeginn der Krankenversicherung erstattet werden, zählen Impfungen, Wurmkuren, Floh- und Zeckenmittel. Zu den Unfällen zählen nicht nur Verkehrsunfälle, sondern beispielsweise auch Raufereien mit anderen Hunden.
Auch Operationen, die aufgrund eines Unfalls durchgeführt werden, erstatten wir direkt ab Vertragsbeginn des OP-Kostenschutz-Tarifs. Alle anderen Behandlungen und Operationen sind erst nach einer Wartezeit von 3 Monaten durch die Hundeversicherung abgedeckt.

Ein Hund hat die Füllung eines Kissens auf dem Sofa verteilt.

Haftpflicht für Hundehalter

Dein Hund hat selbst einen Schaden oder Unfall verursacht? Dann bist Du mit der Tierhalterhaftpflichtversicherung vor den finanziellen Folgen optimal geschützt!


Ist eine Hundekrankenversicherung auch für ältere Hunde möglich?

Auch wenn Dein Hund schon lange an Deiner Seite ist, kannst Du ihn krankenversichern. Dafür musst Du nicht nach einer speziellen Hundekrankenversicherung für ältere Hunde suchen. Je nach Tarif kannst Du Deinen Hund bei unserem Premiumpartner AGILA bis zu einem Alter von 7 Jahren krankenversichern. Schaue mit dem Online-Rechner ganz unverbindlich nach, welcher Tarif der Hundeversicherung für Dich und Deinen Vierbeiner der beste ist.

Ein älterer Hund geht mit seinem Herrchen spazieren.

Was leistet eine Hundekrankenversicherung?

Die Hundekrankenversicherung übernimmt die Tierarztkosten für medizinisch notwendige Behandlungen, Nachbehandlungen, Medikamente und die Unterbringung in einer Tierklinik. Dazu zählen sowohl stationäre als auch ambulante Behandlungen.

Gehen wir etwas genauer auf die Leistungen ein. Die Hundekrankenversicherung mit OP-Schutz deckt folgende Punkte ab:

  • Ambulante und stationäre Behandlungen
  • Vorsorgeuntersuchungen
  • Diagnostik
  • Medikamente
  • Operationen
  • Physikalische Therapie
  • Unterbringung in einer Tierklinik
  • Homöopathische Behandlungen
  • Telediagnostik und Teletherapie
  • Tiernotrettung
  • Übernahme der Kosten für tierärztliche Videosprechstunden

Die Tarife der Hundeversicherung unterscheiden sich nicht in diesen Leistungen, sondern in der Höhe der abgedeckten Summe, der Tierarztwahl, dem maximalen Aufnahmealter, der Selbstbeteiligung und dem Auslands- und Reisekostenschutz.
Die Kastration und Sterilisation sind die Ausnahme. Im Basis- und Standardtarif der Hundekrankenversicherung werden sie nur übernommen, wenn der Eingriff medizinisch notwendig ist. Im Exklusivschutz wird sowohl die Kastration als auch die Sterilisation in jedem Fall übernommen.

Hundekrankenversicherung mit OP-Schutz

Wenn Du Deinen Hund hauptsächlich für Operationen versichern möchtest, gibt es die Möglichkeit, eine vollumfängliche Hundekrankenversicherung mit OP-Schutz oder eine reine OP-Versicherung abzuschließen. Denn gerade diese Eingriffe sind mit hohen Tierarztkosten verbunden. Neben der OP selbst fallen Kosten für die Narkose, Nachbehandlung, Medikamente und Unterbringung in einer Tierklinik an.
Auch die Tarife der Hundeversicherung für OPs decken dieselben Leistungen im Rahmen der Behandlung ab und unterscheiden sich in der Versicherungssumme, der Tierarztwahl, dem maximalen Aufnahmealter, der Selbstbeteiligung und dem Auslands- und Reisekostenschutz.

Hundekrankenversicherung mit Vorerkrankung

Grundsätzlich ist es nicht ausgeschlossen, dass Du trotz Vorerkrankung eine Hundekrankenversicherung für Deinen Vierbeiner abschließen kannst. Jedoch kommt es dabei auf die Krankheit an. Hat Dein Hund bereits mehrere Operationen hinter sich oder ist chronisch krank, kann es passieren, dass der Versicherung Deiner Wahl das Risiko für weitere Erkrankungen zu groß ist. Ob Du dennoch eine Hundekrankenversicherung mit Vorerkrankung abschließen kannst, findest Du am besten in einem persönlichen Gespräch heraus. Sprich einfach die Experten unseres Premiumpartners AGILA an. Gemeinsam finden wir eine Lösung!

Kontakt

Die Experten der AGILA Tierkrankenversicherung stehen Dir Montags bis Freitags von 8 bis 17 Uhr für Fragen gerne telefonisch unter 0511/71 280 820 und per E-Mail unter info@agila.de zur Verfügung.


Mit welchen Kosten muss ich für eine Hundekrankenversicherung rechnen?

Die Kosten für eine Hundekrankenversicherung sind individuell je nach Versicherer und Tarif. Zudem gibt es innerhalb der Tarife weitere Unterscheidungen in Bezug auf das Alter des Hundes, die Rasse, eventuelle Vorerkrankungen und weitere Merkmale. Daher können keine pauschalen Kosten für eine Hundeversicherung genannt werden. Auch die Selbstbeteiligung ist meist nicht mit einer genauen Summe festgelegt, wie Du das von Deiner Autoversicherung kennst, sondern orientiert sich an der Höhe der Tierarztkosten.

Beim Basisschutz der Tierkrankenversicherung für Hunde von unserem Premiumpartner AGILA liegt die Selbstbeteiligung bei 20 % pro Rechnungsfall, beim Standard- und beim Exklusivtarif fällt lediglich eine Selbstbeteiligung von 20 % für Operationen ab dem 5. Geburtstag des Hundes an. Davor leistet die Hundekrankenversicherung ohne Selbstbeteiligung. Unabhängig vom Alter bietet lediglich der Standard- und Exklusiv-OP-Kostenschutz einen Tarif ganz ohne Selbstbeteiligung.

Du möchtest wissen, wie hoch die Kosten für die individuelle Krankenversicherung Deines Hundes sind? Dann nutze jetzt ganz unverbindlich den Online-Rechner und berechne Deinen monatlichen Beitrag.

Muss ich aufgrund der Hundeversicherung zu einem bestimmten Tierarzt gehen?

Die meisten Tarife der Hundekrankenversicherung beinhalten eine freie Tierarztwahl. Wenn Du nur den Basisschutz der Krankenversicherung für Deinen Hund wählst, musst Du damit rechnen, dass Dir ein Tierarzt vorgegeben wird.
Bei unserem Premiumpartner AGILA hast Du im Standard- und im Exklusivtarif die freie Tierarztwahl. Lediglich im Basistarif 24 wird Dir ein Tierarzt zugewiesen.

Ein Hund, der im Rahmen der Hundekrankenversicherung behandelt wird, gibt der Tierärztin ein High-Five.

Wie funktioniert die Übernahme der Tierarztkosten durch die Hundeversicherung?

Ist Dein Hund krankenversichert, schickt der Tierarzt die Rechnung in der Regel direkt an die Krankenversicherung, damit Du nicht in Vorkasse treten musst. Liegt die Versicherungssumme der Hundekrankenversicherung über den Kosten der Behandlung, musst Du maximal die Selbstbeteiligung an die Versicherung zahlen. Sind die Tierarztkosten jedoch höher als die Versicherungssumme, zahlst Du die Differenz direkt an den Versicherer.


Deine Vorteile mit der Hundekrankenversicherung von AGILA

Eine Frau ist glücklich mit ihrem Hund draußen, da sie sich aufgrund der Hundekrankenversicherung keine Sorgen machen muss.

Deine Vorteile

  • Versicherung aller Hunderassen
  • Keine Ausschlüsse bei rassenspezifischen Erkrankungen
  • Abschluss ohne Gesundheitsprüfung
  • Schnelle Rechnungsbearbeitung
  • Individueller Tarif für Deinen Hund

Fazit: Eine Krankenversicherung für den Hund lohnt sich

Eine Hundekrankenversicherung lohnt sich auf jeden Fall, denn bereits kleine Routineuntersuchungen oder Vorsorgemaßnahmen wie Wurmkuren können Hundehalter schon knapp 100 Euro kosten. Wenn sich Dein Hund verletzen sollte oder krank wird und es zu einer Operation oder aufwändigen, langen Behandlung kommt, steigen die Kosten immens. Auch Medikamente, die Unterbringung in einer Tierklinik und eventuelle Nachbehandlungen sind recht kostspielig. Um Dich und Deinen Vierbeiner optimal abzusichern, stellt sich also nicht die Frage nach dem „ob“, sondern eher welche Hundeversicherung die richtige ist.

Um den passenden Versicherungsschutz für Deinen Hund zu finden, kannst Du die Tarife unseres Premiumpartners AGILA ganz einfach vergleichen und Deinen monatlichen Beitrag individuell berechnen.


Häufige Fragen zur Hundekrankenversicherung

Eine Hundekrankenversicherung lohnt sich für jeden Hundehalter, um sich die Behandlung beim Tierarzt auf jeden Fall leisten zu können. Manche Krankheiten oder Verletzungen treten unerwartet auf und verursachen hohe Tierarztkosten durch Operationen und Nachbehandlungen. Diese Kosten werden von der Hundekrankenversicherung übernommen.

Die Wartezeit bei der Hundekrankenversicherung bedeutet, dass der Versicherungsschutz erst ab einem bestimmten Zeitpunkt nach Vertragsbeginn greift. Meistens werden beispielweise die Kosten für Operationen erst 3 Monate nach Vertragsbeginn übernommen. Tritt ein Versicherungsfall vor Ablauf der Wartezeit ein, muss der Hundehalter die Kosten noch selbst tragen.
Bei Vorsorgemaßnahmen, Unfällen und Operationen aufgrund von Unfällen greift die Hundekrankenversicherung jedoch sofort und ohne Wartezeit.

Die Kosten für eine Hundeversicherung können nicht pauschal genannt werden, da sie sich von Versicherer zu Versicherer und auch je nach Tarif unterscheiden. Innerhalb eines Tarifs kann es ebenfalls zu unterschiedlichen Beiträgen kommen, je nach Rasse, Alter und anderen Merkmalen des Hundes.

Die Kastration oder Sterilisation Deines Hundes wird im Rahmen der Hundekrankenversicherung und der reinen OP-Versicherung nur übernommen, wenn der Eingriff medizinisch notwendig ist. Die einzige Ausnahme ist der Exklusivschutz der Hundekrankenversicherung. In diesem Tarif wird die Kastration bzw. Sterilisation in jedem Fall übernommen.

Die Leistungen der Hundekrankenversicherung gelten auch in Deinem Urlaub. 12 Monate lang genießt Dein Vierbeiner weltweiten Schutz. In den Leistungen der Hundekrankenversicherung ist der medizinisch notwendige Rücktransport Deines Hundes nach Deutschland inklusive.

Die Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) ist die Grundlage für jede Tierarztrechnung. Sie enthält alle tierärztlichen Leistungen und gibt auch einen Mindestabrechnungsbetrag vor. Je nach Aufwand der Behandlung können Tierärzte mit dem 1-fachen, 2-fachen, 3-fachen oder sogar 4-fachen Satz der GOT abrechnen.


Auch diese Ratgeber zur Tierversicherung könnten Dich interessieren

Wie können sich Katzen­be­sitzer vor finan­zi­ellen Risiken schützen?

Katzenhaftpflichtversicherung:
Was übernimmt die Privathaftpflicht

Eine Katze, die durch eine Katzenkrankenversicherung geschützt ist, schläft entspannt.

Deine Vorteile
  • Versicherung aller Rassen und keine Aus­schlüsse rasse­spezifischer Erkrankungen
  • Abschluss ohne Gesund­heits­prüfung
  • Schnelle Rechnungsbearbeitung
  • Für Hunde ab 23,90 € im Monat1