CosmosDirekt - Die Versicherung.
Hausratversicherung für Studenten - CosmosDirekt

Hausratversicherung für Studenten:

Schutz für Wohnheim und WG

Der neue Laptop, die Hi-Fi-Anlage, das Smart-TV oder der Kühlschrank – auch als angehender Akademiker hat man bereits einige Gegenstände, die wertvoll sind. Wenn die durch einen Wohnungsbrand zerstört oder von einem Einbrecher gestohlen werden, ist der Schaden mit BAföG oder Nebenjob-Verdienst oft nicht auszugleichen. Hier hilft die Hausratversicherung. Sie schützt das Hab und Gut gegen Sachschäden und Folgekosten, indem sie die Wiederbeschaffung beziehungsweise Reparatur zahlt. Der folgende Artikel erklärt detailliert, unter welchen Umständen eine Hausratversicherung für Studenten sinnvoll ist. Außerdem bieten wir Tipps, welche Leistungen die Hausratversicherung für eine Studenten-WG enthalten sollte und wie Sie bei der Wahl der Hausratsversicherung viel Geld sparen können.

Diese Begriffe sollten Sie kennen
Begriff
Erklärung
HausratDer Begriff Hausrat bezeichnet alle Einrichtungs-, Gebrauchs- und Verbrauchsgegenstände innerhalb eines Haushaltes. Zum Beispiel Haushaltsgeräte, Elektronik, Möbel und Kleidung.
SelbstbeteiligungEin Versicherungsnehmer kann im Schadenfall einen bestimmten Betrag selbst zahlen. Dadurch kann er den Versicherungsbeitrag senken.
DeckungssummeBis zu einer bestimmten Summe haftet der Versicherer im Falle eines Schadens. Kosten darüber hinaus sind nicht abgedeckt.
WiederbeschaffungswertDer Betrag, der für die Wiederbeschaffung eines Gegenstandes im neuwertigen Zustand anfällt.

Hausratversicherung für Studenten: Schäden passieren

Vor Sachschäden im eigenen Zuhause ist niemand gefeit – auch Studenten, die den familiären Haushalt verlassen haben, sollten sich dessen bewusst sein. Vor allem in den günstigeren Vierteln der Großstädte, in denen Studenten häufig wohnen, besteht oft ein erhöhtes Risiko von Einbrüchen und Vandalismus. So ist es kein unrealistisches Szenario, dass – während man in einem abendlichen Seminar sitzt – ein Einbrecher die teure Hi-Fi-Anlage entwendet. Aber auch im Falle eines Wohnungsbrandes kann eine Hausratversicherung Studenten vor erheblichen Kosten bewahren. Sie finanziert entweder die Reparatur der beschädigten Sachen oder die Wiederbeschaffung.


Was bei der Hausratversicherung für Studenten versichert wird

Die Schutzleistung dieser Police umfasst generell Gegenstände, die sich in dem Haus, der Wohnung und dem typischen Hausrat einer WG befinden. Dazu gehören:

  • Gebrauchsgegenstände wie Unterhaltungselektronik, Waschmaschine, Geschirr, Besteck und Bekleidung
  • Einrichtungsgegenstände wie Möbel, Teppiche, Gardinen und Bilder
  • Sonstige Gegenstände wie Sportgeräte, Pflanzen und Haustiere
  • Verbrauchsgegenstände wie Nahrungs- und Genussmittel

Je nach Versicherungsanbieter kann man darüber hinaus auch die Gegenstände von Dritten absichern, sofern die betroffenen Dritten nicht in einem Untermieterverhältnis stehen – für Studenten, die häufig Sachen von Freunden leihen, eine überlegenswerte Option.

Erstattet werden nur Schäden, die durch vorher im Versicherungsvertrag festgelegte Ursachen entstanden sind. Eine Hausratversicherung für Studenten bietet Schutz bei Einbruchdiebstahl, Raub und Vandalismus nach einem Einbruch. Daneben sind auch Schäden durch Feuer (Brand, Explosion, Blitzschlag), Sturm und Hagel sowie Leitungswasserschäden abgedeckt.

Neben dem Schaden an Gegenständen selbst deckt eine Hausratversicherung für einen Studenten oder für eine WG auch die Kosten für Schadenminderung und Schadenabwendung ab. Bezahlt werden beispielsweise die Kosten für das Befüllen eines benutzten Feuerlöschers bei Brandschäden. Auch den Abtransport und die Entsorgung von kaputtem Hausrat übernimmt die Versicherung.


Ab wann lohnt sich eine Hausratversicherung für Studenten?

Ob eine Hausratversicherung für Studenten lohnenswert ist, hängt von dem Sachvermögen und der jeweiligen Wohnungssituation ab. Falls Studenten besonders teure Unterhaltungselektronik besitzen und sich in der Wohnung viele Haushaltsgeräte wie Kühlschrank, Waschmaschine und Herd befinden, dann ist eine Hausratsversicherung auch für Studenten mit geringem Einkommen empfehlenswert. In Ernstfällen – wie beispielsweise einem Brand – erhalten diese dann eine umfassende Ersatzleistung für einen verhältnismäßig niedrigen Beitrag.

Anders sieht es aus, wenn Studenten längerfristig im Studentenwohnheim und mit schlichter Ausstattung leben. Dann rentiert sich eine Hausratversicherung für Studenten kaum. Die Zimmer und Gemeinschaftsküchen sind üblicherweise vormöbliert. Oft werden Waschmaschinen im Keller bereitgestellt. Das zuständige Studentenwerk verpflichtet sich, eine bestimmte Grundausstattung zu gewährleisten – selbstverständlich auch nach unerwarteten Bränden oder Diebstählen. Zerstörte oder gestohlene Standard-Möblierung wird ersetzt. Sie benötigen also nicht unbedingt eine Hausratsversicherung, wenn Sie in einem Studentenwohnheim leben.

Eine Hausratversicherung für die WG kann hingegen durchaus sinnvoll sein: Viele WGs verfügen über eine komplette Küchenausstattung mit Geschirrspüler und Großkühlschrank. Zusammen mit Waschmaschine und Staubsauger kommt so im Schadenfall schnell ein Betrag von mehreren Hundert Euro zusammen. Für Studierende eine hohe Summe.

Keine Hausratversicherung brauchen Studierende, die noch im Haushalt der Familie leben. Deren Besitz ist automatisch durch die Hausratversicherung der Eltern mitversichert.

Hinweis

Eine Hausratversicherung für eine WG ist sinnvoll, aufgrund der wechselnden Mitbewohner aber häufig etwas bearbeitungsintensiver. Einige Gesellschaften (inkl. CosmosDirekt) bietet daher keine Hausratversicherung für eine WG an.


Wie funktioniert eine Hausratversicherung für die WG?

Einige Versicherer bieten eine Hausratversicherung speziell für Wohngemeinschaften an. Dabei wird das Inventar aller Untermieter mitversichert – manchmal gegen einen bestimmten Aufpreis. Der Vorteil: Es reicht, wenn ein Mitbewohner der Versicherungsnehmer ist. Alle anderen bzw. neuen Mitglieder der WG werden automatisch in den Schutz eingeschlossen, ohne dass bürokratische Änderungen im Miet- oder Versicherungsvertrag notwendig sind. Die Leistungen einer Hausratversicherung für eine WG sind die gleichen wie bei einer üblichen Hausratversicherung.

Aber auch ohne eine Versicherung speziell für WGs können alle Mitglieder der Wohngemeinschaft Versicherungsschutz erhalten. Voraussetzung dafür ist ein angepasster Mietvertrag: Wer in einer WG lebt und mitversichert sein möchte, muss namentlich im Mietvertrag als Mieter stehen. Dafür müssen bei jedem Neumitglied der WG Vertragsänderungen gemacht werden. Wer nicht im Mietvertrag als Mieter genannt wird, braucht eine eigene Hausratversicherung für die Studentenwohnung.

Den Beitrag für die Hausratversicherung der WG überweist in der Regel der Versicherungsnehmer. Die Mitbewohner zahlen ihre Anteile dann gemäß eigener Absprachen.

Info

Viele Studenten verlassen ihre WG, weil sie dauerhaft ins Ausland reisen oder mit ihren Partnerinnen bzw. Partnern zusammenziehen. In solchen Fällen sind außerordentliche Kündigungen vor Vertragsende möglich. Mehr über die außerordentliche Kündigung einer Hausratversicherung erfahren Sie in unserem Ratgeber Hausratversicherung kündigen.


Welche Leistungen der Hausratversicherung sind für Studenten wichtig?

Außenversicherung: Wenn man viel unterwegs ist

Im Reisegepäck von jungen Akademikern finden sich oft hochwertige Elektronikgeräte: Kamera, Notebook oder Smartphone. Auch diese kann man mit der Hausratversicherung für Studenten versichern. Als Außenversicherung greift der Versicherungsschutz auch dann, wenn Sie Ihre Hausratgegenstände mitnehmen und selbige auf Reisen zu Schaden kommen. Der Versicherungsschutz besteht dabei unabhängig von Ihrem Aufenthaltsort. Das hilft vor allem reisefreudigen Studenten: Sei es während eines Auslandssemesters oder der nächsten Städtetour. Die Außenversicherung zahlt auch, wenn Ihnen unter Androhung von Gewalt das Handy auf der Straße geraubt wird. Die Kosten bei Taschendiebstahl übernimmt die Versicherung allerdings nicht, der einfache Diebstahl gilt als allgemeines Lebensrisiko.

Info

Die Außenversicherung gewährleistet den Schadenersatz allerdings nur für Hausratgegenstände, die sich nicht länger als drei Monate außerhalb der versicherten Wohnung befinden.

Fahrradschutz – bei hochwertigen Fahrrädern sinnvoll

Das Fahrrad ist in vielen Studienorten das beste Mittel, um jederzeit mobil zu sein. Eine Hausratversicherung für Studenten übernimmt auch die Kosten bei Fahrraddiebstählen – sofern dieser Schutz für einen geringen Aufpreis als zusätzliche Option der Hausratsversicherung gewählt wurde. Interessant ist diese Option vor allem für Studenten, denen ein hochwertiges Fahrrad gehört.

Tipp

CosmosDirekt versichert bei der Hausratversicherung Fahrräder automatisch mit – sowohl beim Basis- als auch beim Comfort-Schutz.


Die Kosten: Gibt es eine Hausratversicherung zum Studententarif?

Ein gesondertes Preisangebot gibt es bei einer Hausratversicherung für Studenten nicht. Die Gebühr dieser Police richtet sich nach der Region, dem Wohnungstyp und der Größe der Wohnfläche. Aber eine gute Hausratversicherung können auch Studenten bezahlen. Gerade wenn man in einer WG eine Hausratversicherung gemeinsam trägt, hält sich der finanzielle Aufwand in Grenzen. Günstige Tarife werden oft schon für 5 Euro pro Monat angeboten – ein relativ geringer Betrag. Wer trotzdem noch etwas sparen möchte, hat folgende Möglichkeiten:

Vertragslaufzeit

Viele Versicherer gewähren zusätzlichen Rabatt, wenn die Versicherung langfristig abgeschlossen wird. Für 5 Jahre Vertragslaufzeit werden häufiger Nachlässe von 5 Prozent gegeben, für 10 Jahre bis zu 10 Prozent. Das ist hilfreich, wenn man plant, auch nach dem Studium dieselbe Hausratsversicherung zu nutzen.

Tarif

Bei einer Hausratversicherung können Studenten auch sparen, indem sie den richtigen Tarif wählen. Viele Versicherer bieten einen günstigen Basistarif an, der gegen viele Risiken schützt und in ausreichender Höhe Schadenfälle abdeckt. Daneben gibt es erweiterte Tarife, in denen auch individuelle Risiko-Faktoren berücksichtigt werden.

Selbstbeteiligung

Mit hohen Selbstbeteiligungen kann man den monatlichen Beitrag einer Hausratversicherung ebenfalls deutlich senken – eigentlich eine guter Weg, um das studentische Budget zu entlasten. Aber im Schadenfall ist dann die Selbstbeteiligung zu übernehmen, während die Versicherung den Rest bezahlt. Daher sollte man als Student mit geringem Einkommen sorgfältig abwägen, ob man für solch einen Fall ausreichend Ersparnisse zur Verfügung hat.


Fazit: Eine Hausratversicherung ist für Studenten meist sinnvoll und durchaus zu finanzieren

Ob in einer WG oder der ersten eigenen Wohnung – eine Hausratversicherung sichert Ihre Wertgegenstände ab. Ob man als Student eine Hausratversicherung abschließen sollte, hängt dabei entweder vom Sachvermögen des Studenten oder der gemeinsamen WG-Einrichtung ab. Je größer der Besitz ist, den Sie im Schadenfall ersetzen müssten, desto sinnvoller ist eine Hausratversicherung.

Die monatliche Versicherungsprämie ist angesichts der Leistung, die im Ernstfall erbracht wird, verhältnismäßig gering. Wenn Sie Student sind oder in einer WG leben, können Sie durch die Wahl einer längeren Vertragslaufzeit und des Basistarifs zusätzlich Geld sparen. Über die Außenversicherung der Hausratversicherung sind Ihre Wertgegenstände auch dann abgesichert, wenn Sie sie mit auf Reisen nehmen. Sollten Sie in einer WG leben, dann bietet eine Hausratversicherung für die WG zudem Schutz für alle Mitbewohner, ohne dass Sie für jeden Neumieter langwierig eine Neueintragung in Ihrem Miet- oder Versicherungsvertrag vereinbaren müssten.


Hausratversicherung - Sichern Sie ihr Hab und Gut ab

Hausratversicherung


War der Artikel hilfreich? Helfen Sie anderen und teilen Sie den Ratgeber: