CosmosDirekt - Die Versicherung.
Worauf es bei der Altersvorsorge ankommt

Worauf es bei der Altersvorsorge ankommt

So unterschiedlich die Menschen – so unterschiedlich sind auch ihre Meinungen. Doch es gibt Anforderungen an eine Altersvorsorge, die bei vielen Menschen übereinstimmen. So sollte die Altersvorsorge sicher sein und eine hohe Rendite bieten. Doch was sind die weiteren Kriterien, die eine Altersvorsorge haben sollte?

Altersvorsorge – Kriterien, die sie haben sollte

Innerhalb einer Studie wurden die Teilnehmer zum Thema Altersvorsorge befragt. Genauer: Welche Kriterien sind beim Abschluss von Produkten zur Altersvorsorge die wichtigsten? Folgende Kriterien wurden von den Befragten als entscheidend für die Wahl eines Altersvorsorgeproduktes angesehen:

Sicherheit der Anlage

86 % der Deutschen sind laut Studie bei der Altersvorsorge kaum bereit, Risiken einzugehen. Stattdessen hat die Sicherheit des eingezahlten Geldes die oberste Priorität. Wenn auch Sie sich als eher sicherheitsorientiert einschätzen, sollte ein entsprechendes Altersvorsorgeprodukt vor allem folgende Eigenschaften aufweisen:

  • Stetige Wertentwicklung
  • Hohe garantierte Rentenzahlungen
  • Finanzstärke des Anbieters und Qualität seiner Produkte
  • Garantierte Rückzahlung der eingezahlten Beiträge im Falle einer vorzeitigen Vertragsauflösung

Verständlichkeit der Anlageform

Komplizierte Geldanlageprodukte mit undurchsichtigen Bedingungen und Vertragswerken in Katalogstärke – das mag niemand. Insbesondere bei der Altersvorsorge werden einfach strukturierte Produkte mit klaren Vertragsbedingungen bevorzugt.

Unser Tipp: Fragen Sie lieber zweimal nach, wenn Sie Passagen im Vertrag nicht verstehen. Achten Sie auch darauf, dass die Kosten transparent und nachvollziehbar ausgewiesen sind.


Regelmäßige Informationen

77 % der Befragten halten regelmäßige Informationen zur Anlage mindestens für sehr wichtig – und das ist auch gut so. Die Rahmenbedingungen, die beim Abschluss der Altersvorsorge galten, können sich im Laufe der Jahre geändert haben. Nachwuchs oder ein gestiegener Lebensstandard können Gründe sein, warum Sie zumindest ab und an Ihre bestehende Altersvorsorge überprüfen sollten. Eine wichtige Hilfe dabei sind Informationen über den Stand und den Wert der bestehenden Altersvorsorge. So können Sie entscheiden, ob die Maßnahmen ausreichend sind oder noch etwas unternommen werden muss.

Unser Tipp: Stellen Sie fest, wie oft der Anbieter über den Status Ihrer Geldanlage informiert. Besonders empfehlenswert sind Anbieter, bei denen diese Informationen jederzeit online abrufbar sind. So bleiben Sie flexibel und haben die Kontrolle.

Geringe Abschluss- und Vertriebskosten

Diese Kosten fallen insbesondere bei Vertragsbeginn an. Das Geld, das dafür aufgewendet wird, kommt nicht der Altersvorsorge zu Gute und kann somit keine Zinseszinseffekte entwickeln. Achten Sie auf konkrete Angaben zu Abschluss- und Vertriebskosten und vergleichen Sie die vorliegenden Angebote daraufhin. Niedrige Abschluss- und Vertriebskosten wirken sich positiv auf die garantierten Leistungen aus. Hier sind Direktversicherer zu empfehlen, da diese durch Ihr Vertriebsmodell eine niedrige Abschluss- und Vertriebskostenquote haben.

Flexible Beitragsanpassung

Die persönlichen Lebensumstände ändern sich immer wieder. Während Sie als Single noch größere Beträge pro Monat zurücklegen können, wollen Sie die Beiträge nach einer Familiengründung vielleicht verringern, weil Sie mehr Geld für die Familie benötigen. Achten Sie darauf, dass Sie die Beiträge eines Altersvorsorgeproduktes jederzeit flexibel an sich ändernde Lebensumstände anpassen können. Auch eine Onlineverwaltung erleichtert die Anpassung – gerade wenn Sie am Wochenende Änderungen vornehmen wollen oder wenn es schnell gehen soll.

Chancen auf eine hohe Rendite

Auch wenn Sie sich bei der Altersvorsorge als sicherheitsorientiert einschätzen, wünschen Sie sich sicher auch, dass Ihre Anlage eine möglichst hohe Rendite erzielt. Hier spielt insbesondere die in Aussicht gestellte Überschussbeteiligung eine Rolle. Damit sind die Erträge gemeint, die über die garantierten Leistungen hinausgehen. Diese sind bei Vertragsbeginn nicht garantiert, da sie unter anderem abhängig von der Zins- und Kapitalmarktentwicklung sind. Vergleichen Sie die Angebote daher neben den garantierten Leistungen auch hinsichtlich der in Aussicht gestellten Überschussbeteiligung. Ein Indiz für die Überschussbeteiligung ist beispielsweise auch die in Aussicht gestellte Gesamtverzinsung.

Hinterbliebenenschutz durch Leistungen im Todesfall

Was passiert, wenn ich während der Rentenzahlung sterbe? Oder schon bevor ich die Rente bekommen habe? Das beschäftigte auch viele Befragte, weshalb der Hinterbliebenenschutz auch eine bedeutende Rolle spielt. Grundsätzlich sollten Sie hierzu die Angebote genau studieren und nach den Leistungen im Todesfall schauen. Sollten Sie vor Ihrem Renteneintritt versterben, so bieten einige Versicherer an, dass die bis dahin eingezahlten Beiträge an Ihre Hinterbliebenen ausgezahlt werden. Versterben Sie während Ihrer Rentenzahlung, sollten Sie auf die vereinbarte Rentengarantiezeit schauen. Die Dauer der Rentengarantiezeit besagt, für wie lange Ihre Rente auf jeden Fall an Ihre Erben ausgezahlt wird, sollten Sie innerhalb dieser Zeit sterben.

Staatliche Förderung

Die gesetzliche Rente alleine reicht nicht aus um Ihren Lebensstandard im Alter zu halten. Der Staat unterstützt Sie daher bei Ihrer privaten Altersvorsorge. So werden zum Beispiel die Riester-Rente und die Basisrente (Rürup-Rente) vom Staat gefördert oder bieten steuerliche Vorteile.

Bekanntheit der Gesellschaft

Für einige Befragte war auch die Bekanntheit des jeweiligen Versicherers ein ausschlaggebender Punkt. Bekannte Anbieter von Altersvorsorgeprodukten gelten allgemeinhin als sicherer im Gegensatz zu unbekannten Anbietern.

Unser Tipp: Prüfen Sie die jeweiligen Versicherer durch Qualitätsmerkmale wie zum Beispiel Testsiegel. Diese werden durch gutes Abschneiden in entsprechenden Tests vergeben. Bekannte Anbieter sind unter anderem Stiftung Warentest, Focus Money oder das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IfVF).

Ökologisch nachhaltige und sozial verantwortungsbewusste Investition des Kapitals

Ein eher neutrales Kriterium zur Altersvorsorge ist die nachhaltige und sozial verantwortungsbewusste Anlage der Sparbeiträge. Weniger als ein Viertel der Befragten sieht es als mindestens wichtig an, dass deren angespartes Kapital in nachhaltige Investitionen fließt.


Die Ergebnisse im Überblick

Kriterien zum Abschluss einer Altersvorsorge.

Fazit

Keine Frage: Das passende Produkt zur Altersvorsorge zu finden ist mit einem gewissen Aufwand verbunden. Sie müssen zunächst Zeit investieren, bis Sie wissen, worauf es Ihnen persönlich ankommt und worauf Sie bei der Vielzahl an Produkten achten müssen. Wichtig ist anschließend, dass Sie nach reiflicher Überlegung eine Entscheidung treffen. Denn aus Angst vor einem Fehlkauf nichts zu tun, ist keine Alternative. Je früher Sie in Ihre Altersvorsorge investieren, desto länger können Sie Zinseszinseffekte ausnutzen und haben die Chance auf eine bessere Wertentwicklung.

Tipp: Rente Plus

Wir empfehlen Ihnen die Rente Plus. Die 100 %-Beitrag-zurück-Garantie und die höchste garantierte Rente im Wettbewerbsvergleich2 sind nur einige Vorteile dieses Produktes.



War der Artikel hilfreich? Helfen Sie anderen und teilen Sie den Ratgeber: