Ein junges Paar freut sich über seine neue Eigentumswohnung.

Versicherungen für die Eigentumswohnung

Welche Versicherungen brauche ich?

Das Wichtigste zu den Versicherungen für eine Eigentumswohnung im Überblick

  • Wohngebäudeversicherung: Die Versicherung zählt zu den wichtigsten Versicherungen für Dich als Wohnungseigentümer. Sie schützt die Immobilie unter anderem vor Schäden durch Feuer, Sturm, Hagel und Leitungswasser.
  • Hausratversicherung: Die Hausratversicherung deckt Schäden an allen beweglichen Gegenständen in Deiner Eigentumswohnung ab und ist somit eine perfekte Ergänzung zur Gebäudeversicherung.
  • Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht: Der Abschluss der Versicherung ist für die Eigentümergemeinschaft gesetzlich vorgeschrieben und kommt für Schäden an Dritten im Zusammenhang mit dem Gemeinschaftseigentum auf.
  • Sonstige Versicherungen: Darüber hinaus ist es sinnvoll als Besitzer einer Eigentumswohnung eine Haftpflicht, Risikolebensversicherung und Rechtsschutzversicherung abzuschließen. Übrigens: Wusstest Du, dass Du beim Abschluss von mindestens zwei Versicherungen bei CosmosDirekt einen Kundenbonus von 10 % erhältst1 ?

Der Kauf einer Eigentumswohnung stellt eine hohe finanzielle Investition und einen großen Schritt im Leben dar. Umso wichtiger ist es für Dich als Eigentümer, Deine Wohnung mit einem umfassenden Versicherungsschutz abzusichern. Im Vergleich ist der Abschluss der richtigen Versicherungen für Wohnungseigentümer umfangreicher als für Mieter. Neben der Hausratversicherung, die man sowohl bei einer Eigentumswohnung als auch bei einer Mietwohnung braucht, kommen noch weitere Versicherungen auf Dich als Eigentümer hinzu, wie die Wohngebäudeversicherung, Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht oder Elementarversicherung. Welche Versicherungen genau für eine Eigentumswohnung wichtig sind und welche Versicherungen bereits von der Wohnungseigentümergemeinschaft abgeschlossen werden, erfährst Du hier!

Dieser Ratgeber bietet allgemeine Informationen zu den wichtigen Versicherungen für eine Eigentumswohnung. Produktdetails von CosmosDirekt findest Du auf den Produktseiten.

Welche Versicherungen brauche ich für eine Eigentumswohnung?

Aufnahme in die Wohnungseigentümergemeinschaft

Im Normalfall wirst Du als Eigentümer einer Wohnung automatisch Mitglied in der sogenannten Wohnungseigentümergemeinschaft. Schließlich erwirbst Du mit dem Kauf der Eigentumswohnung einen Anteil der gesamten Immobilie und wirst somit auch zum Grundbesitzer. Die Eigentümergemeinschaft ist für alle Entscheidungen verantwortlich, die jeden Eigentümer der Immobilie betreffen. Organisiert wird sie in der Regel von einer Firma oder einem Verwalter. Zum Aufgabenbereich der Eigentümergemeinschaft zählen beispielsweise das Aufsetzen der Hausordnung, die Reinigung der gemeinsamen Gebäudebereiche und die Festlegung der Nebenkosten. Außerdem ist die Gemeinschaft der Wohnungseigentümer für den Versicherungsschutz der Immobilie verantwortlich. Als Eigentümer musst Du Dich auch an den Kosten für die Versicherungen des Gemeinschaftseigentums beteiligen, nicht nur an den Versicherungen speziell für Deine Eigentumswohnung. Um den Abschluss welcher Versicherungen sich die Eigentümergemeinschaft kümmern muss, ist im Wohneigentumsgesetz (WEG) vorgegeben.

Welche Versicherungen werden von der Wohnungseigentümergemeinschafft abgeschlossen?

Die Eigentümergemeinschaft ist für den Abschluss der Gebäudeversicherung und der Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht verantwortlich. Um diese Versicherungen musst Du Dich beim Kauf einer Eigentumswohnung also nicht selbst kümmern. Würde jeder Besitzer einer Eigentumswohnung selbst eine Gebäudeversicherung abschließen, könnte im Falle eines Schadens ein Konflikt entstehen, wessen Versicherung in welchem Umfang zuständig ist. Mit der gemeinsamen Wohngebäudeversicherung werden dann sowohl das Gemeinschaftseigentum als auch die einzelnen Eigentumswohnungen abgesichert.

Kosten der gemeinschaftlichen Versicherungen

Die Kosten für die Gebäudeversicherung und die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht der Eigentümergemeinschaft werden auf die einzelnen Wohnungseigentümer aufgeteilt. Dein Anteil an der Versicherung richtet sich nach der Größe Deiner Eigentumswohnung. Die Beiträge zahlst Du dann in der Regel über das Hausgeld an die Eigentümergemeinschaft. Hast Du Deine Eigentumswohnung allerdings vermietet, kannst Du die Kosten der Versicherungen auf Deinen Mieter umlegen. Sowohl die Wohngebäudeversicherung als auch die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht zählen zu den umlagefähigen Nebenkosten, da auch der Mieter vom Schutz der Versicherungen profitiert.

Wohngebäudeversicherung bei Eigentumswohnungen

Die Wohngebäudeversicherung ist eine der wichtigsten Versicherungen für Immobilien- und Wohnungseigentümer. Als Besitzer einer Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus musst Du Dich aber nicht selbst um die Wohngebäudeversicherung kümmern – das erledigt die Eigentümergemeinschaft. Die Gebäudeversicherung deckt direkte Schäden am Gebäude, an Deiner Eigentumswohnung und an den fest installierten Anlagen des Gebäudes ab. Dazu zählen zum Beispiel Garagen, Carports, Heizanlagen, elektrische Anlagen oder sanitäre Installationen. Unter anderem übernimmt die Gebäudeversicherung die Kosten für Reparaturen am Gebäude, infolge von Schäden durch Sturm, Hagel, Feuer oder Blitzeinschlag. Außerdem deckt die Gebäudeversicherung auch einen möglichen Mietausfall bis zu 12 Monate ab. Somit bietet die Wohngebäudeversicherung einen wichtigen Schutz für Deine Eigentumswohnung und das Gebäude, in dem sich die Wohnung befindet.

Leistungen der Gebäudeversicherung bei Eigentumswohnungen

Die Grafik bildet die Leistungen der Gebäudeversicherung ab.

Die Gebäudeversicherung kommt sowohl für die gängigsten Schäden an der Immobilie als auch an Deiner Eigentumswohnung auf. Die Versicherung sichert das Gebäude und Deine Eigentumswohnung gegen:

  • Wasserschäden
  • Feuer
  • Explosion
  • Sturm und Hagel
  • Überspannung

Mit dem Zusatzbaustein der Elementarversicherung für die Gebäudeversicherung kann der Versicherungsschutz Deiner Eigentumswohnung um einen Schutz gegen weitere Elementarschäden, wie Überschwemmungen oder Erdrutsch, erweitert werden.

Wohngebäude­ver­si­che­rung

Schutz für Dein Traumhaus mit der Wohngebäudeversicherung von CosmosDirekt

Deine Vorteile:

  • 34 % Neubaurabatt jährlich für vier Jahre
  • Schutz vor Unterversicherung
  • Bei Schaden Geld in 7 Tagen sonst 50 € extra
  • Versicherungsschutz ab Antragseingang2

Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht

Neben der Wohngebäudeversicherung übernimmt die Eigentümergemeinschaft auch den Abschluss der Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht. Dies ist in § 19 des WEG vorgeschrieben. Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht sichert Dich als Eigentümer ab, wenn ein Schaden bei Dritten im Zusammenhang mit dem Gemeinschaftseigentum entsteht. Die Versicherung kommt in diesem Fall für die Schadenersatzforderung auf. Beispielsweise greift der Versicherungsschutz, wenn sich ein Besucher im Haus den Arm bricht, weil er aufgrund mangelnder Beleuchtung die Treppe herunterfällt. Zu den Leistungen der Versicherung zählt zudem auch die Abwehr von unberechtigten Forderungen. Da die Summen für Schadenersatz enorm hoch ausfällen können und Du ohne Versicherung alleine für den Schaden haftest, zählt die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht zu den wichtigsten Versicherungen bei Erwerb einer Eigentumswohnung.

Haus- und Grundbesitzer-Haftpflichtversicherung

Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung von CosmosDirekt

Deine Vorteile:

  • Bis zu 50 Mio. Euro bist Du gegen Schadenersatzansprüche versichert.
  • Grundsätzlich Versicherungsschutz ab Antragseingang
  • Bei Schaden Geld in 7 Tagen

Ist eine Hausratversicherung bei einer Eigentumswohnung sinnvoll?

Ebenso wie die Wohngebäudeversicherung ist der Abschluss einer Hausratversicherung bei einer Eigentumswohnung enorm sinnvoll. Im Gegensatz zur Gebäudeversicherung musst Du die Hausratversicherung für Deine Eigentumswohnung jedoch selbst abschließen. Auch wenn die Gebäude- und Hausratversicherung auf den ersten Blick ähnliche Schäden abdecken, unterscheiden sich die beiden Versicherungen.

Die Gebäudeversicherung deckt Schäden direkt an der Immobilie ab. Die Hausratversicherung hingegen sichert alle beweglichen Gegenstände in Deiner Wohnung ab, wie zum Beispiel Fernseher, Computer, Fahrräder, Kleidung, Möbel oder Deko. Wird etwas aus Deinem Hausrat beschädigt, gestohlen oder zerstört, greift der Versicherungsschutz der Hausratversicherung und Du bekommst den Neuwert der Gegenstände ersetzt. Vermietest Du Deine Wohnung, musst Du Dich als Vermieter nicht um die Hausratversicherung kümmern, dafür ist der Mieter verantwortlich.

Du willst Näheres darüber erfahren, was genau die Unterschiede zwischen Hausrat- und Wohngebäudeversicherung sind? Informiere Dich in unserem Ratgeber!

Leistungen der Hausratversicherung bei Eigentumswohnungen

Die Grafik bildet die Leistungen der Hausratversicherung ab.

Die Hausratversicherung zählt zu den wichtigsten Versicherungen für Eigentumswohnungen, denn sie sichert all Deine Wertsachen und Gegenstände in der Wohnung ab. Folgende Schäden deckt die Versicherung für Wohnungseigentümer ab:

  • Brand, Explosion und Implosion
  • Blitz, Sturm und Hagel
  • Leitungswasser
  • Einbruchdiebstahl und Vandalismus
  • Raub oder Einbruchdiebstahl im Urlaub

Den Versicherungsschutz der Hausratversicherung kannst Du unter anderem mit einer Glasversicherung erweitern. Die Glasversicherung versichert Bruchschäden an der Gebäudeverglasung, sowohl innen als auch außen.

Hausrat­ver­si­che­rung

Hausratversicherung von CosmosDirekt - Wir schützen Dein Zuhause

Deine Vorteile:

  • Bis zu 60 % günstiger2
  • 25 % Rabatt für junge Leute3
  • 10 % Kundenbonus4
  • Bis 31.07.: 15 € Amazon.de Gutschein*

Weitere wichtige Versicherungen für die Eigentumswohnung

Für den optimalen Versicherungsschutz Deiner Eigentumswohnung sind die Wohngebäudeversicherung, die Hausratversicherung sowie die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht ein absolutes Muss. Auch der Abschluss etwaiger Zusatzbausteine, wie die Glasversicherung oder der zusätzliche Schutz gegen Elementarschäden, sollte nicht außer Acht gelassen werden. Aber neben diesen gibt es noch weitere Versicherungen, deren Abschluss mehr als sinnvoll für Dich als Wohnungseigentümer und eventuell Vermieter sein kann.

Ist die Haftpflichtversicherung sinnvoll für eine Eigentumswohnung?

Für Schäden in Deiner Wohnung, die auch Auswirkung auf andere Wohnungen haben, musst Du als Eigentümer selbst aufkommen. Für diesen Fall solltest Du eine private Haftpflichtversicherung abschließen. Bewohnst Du Deine Eigentumswohnung allerdings nicht selbst, sondern agierst nur als Vermieter, ist die Haftpflichtversicherung nicht ausreichend. Um gegen Schäden abgesichert zu sein, die der Mieter Deiner Wohnung an Dritten verursacht, musst Du als Vermieter eine gesonderte Grundbesitzerhaftpflicht abschließen. Die gemeinsame Grundbesitzerhaftpflicht der Eigentümergemeinschaft kommt für den Schaden in diesem Fall nämlich nicht auf. Die Versicherung greift nur bei Schäden, die durch das Gemeinschaftseigentum an Dritten verursacht werden.

Rechtsschutzversicherung zur Abdeckung von Gerichtskosten

Auch der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung ist für Wohnungseigentümer durchaus sinnvoll. Im Hinblick auf das Zusammenleben mit weiteren Parteien im selben Gebäude und auf die Eigentümergemeinschaft, ist es nicht abwegig, dass es mal zu Rechtsstreitigkeiten kommen kann. Die damit verbundenen Gerichts- und Anwaltskosten können das Portemonnaie ganz schnell schmälern. Deshalb lohnt es sich – unabhängig davon, ob Du selbst in der Wohnung lebst oder als Vermieter agierst – eine Rechtsschutzversicherung zu haben, die in solchen Fällen die Rechtskosten übernimmt.

Risikolebensversicherung zum Schutz der Angehörigen

Hast Du für den Kauf Deiner Eigentumswohnung eine Immobilienfinanzierung in Anspruch genommen, schützt eine Risikolebensversicherung Deine Hinterbliebenen im Falle Deines Todes finanziell ab. Mit der Versicherung und der vereinbarten Versicherungssumme stellst Du sicher, dass Deine Angehörigen im Ernstfall den Kredit für die Eigentumswohnung weiter abbezahlen können.

Bei CosmosDirekt wirst Du belohnt, wenn Du Dich rundum absicherst! Du erhältst beim Abschluss von mindestens zwei Versicherungen 10 % Kundenbonus1.

Vielpfleger sparen 25 %*

Du arbeitest im Krankenhaus, Altenheim, Pflegeheim, Hospiz, ambulanten Pflegedienst, Rettungsdienst oder in einer Arztpraxis und gibst jeden Tag alles für uns Alle? Dann sparst Du zusätzlich 25 %* auf Deinen Beitrag bei diesen Versicherungen: Haftpflicht-, Hausrat-, Wohngebäude- und Unfall. Das ist unsere Art Danke zu sagen – Du hast es Dir verdient!

Fazit: Eigentumswohnung richtig versichern

Alle wichtigen Versicherungen für eine Eigentumswohnung abzuschließen kann aufwendiger sein als bei einer Mietwohnung. Zu den wichtigsten Versicherungen zählen die Gebäudeversicherung, die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht sowie die Hausratversicherung. Diese sollten unter keinen Umständen in Deinem Versicherungsschutz fehlen. In der Regel musst Du Dich als Eigentümer allerdings nicht um die Gebäudeversicherung und Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht kümmern. Das übernimmt die Eigentümergemeinschaft.

Neben diesen essenziellen Versicherungen empfehlen wir zudem den Abschluss einer Haftpflichtversicherung, einer Rechtsschutzversicherung und Risikolebensversicherung. Auch Zusatzbausteine zu den genannten Versicherungen, wie eine Elementarversicherung oder Glasversicherung, sind sinnvoll, um Deine Eigentumswohnung perfekt abzusichern.

Mit unseren Versicherungen stehen wir Dir als Wohnungseigentümer stets zur Seite und helfen, wo wir nur können. Egal ob Hausratversicherung, Gebäudeversicherung oder eine sonstige Versicherung, bei CosmosDirekt bieten wir Dir den optimalen Versicherungsschutz für Deine Wohnung!

  • 1

    Du erhältst 10 % Kundenbonus, wenn Du oder eine in Deinem Haushalt lebende Person bereits eine Kfz-Versicherung (für Pkw oder Motorrad), eine Lebensversicherung, Unfall-, Haftpflicht-, Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung bei uns hat. Zur Lebensversicherung zählen auch Berufsunfähigkeits- und Rentenversicherungsverträge (inklusive Flexible Vorsorge) sowie Tagesgeld Plus.

Inhalt