Eine Frau in Warnweste steht vor ihrem Auto, das eine Panne hat.

Warn­weste im Stra­ßen­ver­kehr

Warnwestenpflicht in Deutschland

Versichere Dein Auto bei Deutschlands beliebtestem Kfz-Versicherer1

Seit 1. Juli 2014 gilt die Warn­westen­pflicht in Deutschland. Für das Nicht­mitführen einer Warn­weste droht ein Verwarnungs­geld in Höhe von 15 Euro. Platziere deshalb für jeden Passagier griff­bereit eine Warn­weste in Deinem Auto. Lege die Warn­weste zur eigenen Sicher­heit schon vor Verlassen des Fahr­zeugs an. Im Ratgeber beantworten wir Dir weitere Fragen zum Thema Warn­weste.

Der Ratgeber bietet allgemeine Informationen zur Warnweste. Produktinformationen zur Autoversicherung von CosmosDirekt findest Du hier.

Für wen gilt die Warn­wes­ten­pflicht?

Für alle in Deutschland zugelassenen Pkw, Lkw und Busse. Davon ausgenommen sind Motorräder. Bisher gab es die Vorschrift schon für Fahrer gewerblich genutzter Fahrzeuge.

Die Autoversicherung vom Testsieger CosmosDirekt. Sparen Sie bis zu 40 % der Beiträge.

Wie viel kostet eine Autoversicherung?

Spare bis zu 40 % Deiner Beiträge!2

Weit besseres Beitragsniveau
Weit besseres Beitragsniveau

Das Beitragsniveau unseres Basis-Tarifs wurde von Finanztest (Ausgabe 11/2023) für die getesteten Altersgruppen 20- und 40-Jährige mit "Beitrags­niveau weit besser als der Durchschnitt" beurteilt und gehört zu den günstigsten Auto­versicherungen im Test.

Was ist vorge­schrieben?

In jedem Fahrzeug muss eine Warnweste mitgeführt werden, unabhängig von der Anzahl der Insassen. Sinnvoll ist es jedoch, für alle möglichen Insassen (Anzahl der Sitzplätze) eine Warnweste mitzuführen und diese im Notfall vor dem Aussteigen anzulegen. So erhöhst Du Deine eigene Sicherheit. Die Warnweste muss der EN 471 bzw. EN ISO 20471:2013 entsprechen. Ob das der Fall ist, erkennt man an dem Hinweis auf dem Wäscheschild. Erhältlich sind reflektierende Warnwesten in rot, gelb oder orange mit zwei umlaufenden, fünf Zentimeter breiten reflektierenden Streifen.

Wo plat­ziert man Warn­westen im Auto?

Die Weste sollte griffbereit im Auto verstaut sein – also zum Beispiel im Handschuhfach oder in den Seitenfächern. Im Kofferraum bringt die Weste im Notfall wenig, da der Kofferraum nur von außen zu erreichen ist. Zudem sollte die Weste an einem dunklen Ort aufbewahrt werden oder sich in einer UV-geschützten Hülle befinden, da sie durch Sonneneinstrahlung ausbleicht und somit nicht mehr die volle Sicherheit bietet.

Die Warnwesten unter dem Fahrersitz, in den Ablagefächern der Türen oder im Handschuhfach verstauen. Wird Dein Wagen gelegentlich auch von weiteren Personen genutzt, sollte der Ablageort allen bekannt sein.

Keine Warn­weste: Welche Strafe droht?

Führt man in Deutschland keine Warnweste mit und wird kontrolliert, ist ein Verwarnungsgeld in Höhe von 15 Euro fällig. In anderen Ländern Europas sind die Strafen hierfür erheblich höher.

Was muss man bei der Fahrt ins Ausland beachten?

Im Ausland gelten die unterschiedlichsten Regelungen, wie Mitführ- oder Tragepflicht, Warnweste nur für den Fahrer oder für alle Insassen. Teilweise droht ein saftiges Bußgeld. Führt man für jeden möglichen Insassen eine Warnweste mit und zieht man diese im Notfall schon vor dem Aussteigen an, ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Erklärvideo zur Autoversicherung

Auto­ver­si­che­rung

  • Bis 31.03.: 15 € Amazon.de Gutschein*
  • 10. Jahr in Folge beliebtester Kfz Versicherer
  • Rabattschutz: 3 Schäden frei
  • Bis zu 40 % sparen2
  • eVB-Nummer direkt nach Antragstellung

Hast Du Fragen zur Kfz-Versicherung? Wir beraten Dich gerne telefonisch oder per E-Mail.

Artikel teilen

  • 1

    Auszeichnung „Beliebtester Kfz-Versicherer“, 1. Platz Gesamturteil Kundenzufriedenheit, Studie „Kundenbefragung Kfz-Versicherer 2023“ des Deutschen Instituts für Service-Qualität GmbH & Co. KG (DISQ), 31 Filial- und Direktversicherer, www.disq.de, August 2023.

  • 2

    Mögliche Beitragsersparnis im Wettbewerbsvergleich von CosmosDirekt mit ausgewählten Anbietern (Direktversicherer und klassische Versicherer) im folgenden Beispielfall: Beitragsvergleich für: VW Passat Variant 1.5 TSI (HSN: 0603, TSN: CIA), eigenfinanziert, Erstzulassung: 01.02.2024, Erwerb: 01.02.2024, Zulassung in Reutlingen (PLZ: 72764), Fahrleistung: 5.000 km/Jahr, Nutzung: ausschließlich privat, Halter: VN, Fahrer: VN (geb. 01.01.1984, Führerscheinerwerb in 2002) und sonstige Fahrer (23 Jahre), Angestellter, kein Wohneigentum, Abstellplatz: Straße, SF-Klasse KH/VK: SF20/SF20, Selbstbeteiligung VK/TK: 300/150 €, keine Vorschäden, vorher zwei Jahre bei einer anderen Versicherung versichert, Zahlweise: jährlich Bankeinzug, freie Werkstattwahl, Versicherungsbeginn: 01.02.2024.

    Quelle: Werte HUK24, Ergo, Gothaer: NAFI-Kfz-Kalkulator, Version 28.01; Stand: 30.01.2024, Allianz Direct: Webseite des Versicherers am 30.01.2024. Vergleich von Kfz-Haftpflichttarifen und Vollkaskodeckung (mit Selbstbeteiligung 300/150 €) freie Werkstattwahl, die sich in weiteren einzelnen Leistungsmerkmalen unterscheiden können. Ergo und Gothaer sind mit ihren Tarifen als klassische Versicherer vertreten.

Inhalt