Ein Mann in zahnärztlicher Behandlung zeigt mit seinem Daumen hoch.

Lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung?

Sinnvoller Versicherungsschutz für Deine Zähne

Ob sich eine Zahnzusatzversicherung lohnt, siehst Du hier auf einen Blick

  • Krankenkasse: Die Zuschüsse der gesetzlichen Krankenkasse zu den Kosten von Zahnbehandlungen liegen in der Regel nur zwischen 40 und 60 Prozent. Gerade bei kostspieligen Behandlungen bleibst Du nicht selten auf einem hohen Eigenanteil sitzen.
  • Privat: Der Abschluss einer privaten Zahnzusatzversicherung ist sinnvoll, um die Lücke zwischen den gesetzlichen Zuschüssen und Deinem Eigenanteil an zahnärztlichen Behandlungen zu schließen.
  • Frühzeitig: Für einen optimalen und umfassen Versicherungsschutz Deiner Zähne macht eine Zahnzusatzversicherung schon in jungen Jahren Sinn.

Immer mehr gesetzlich Versicherte schließen eine private Zahnzusatzversicherung ab. Handelt es sich dabei um eine sinnvolle Erweiterung des Versicherungsschutzes oder nur um ein teures Extra? Wir zeigen Dir in diesem Ratgeber, ob der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung für Dich sinnvoll ist und was Du bei der Auswahl eines Tarifs beachten solltest.

Dieser Ratgeber bietet allgemeine Informationen dazu, für wen sich eine Zahnzusatzversicherung lohnt und ab wann der Vertragsabschluss sinnvoll ist. Nähere Infos zu den Leistungen der Zahnzusatzversicherung unseres Partners Envivas Krankenversicherung findest Du auf der Produktseite.

Warum ist eine Zahnzusatzversicherung sinnvoll?

Unsere Lebenserwartung steigt immer weiter an, der Verschleiß der Zähne mit zunehmendem Alter bleibt allerdings bestehen. Die gesetzliche Krankenkasse erstattet zwar einen Teil der Zahnarztkosten, jedoch handelt es sich dabei nur um einen Festzuschuss, der sich auf die Regelversorgung bezieht. Der Zuschuss ist unabhängig von den tatsächlichen Kosten für die Behandlung. Zudem erstattet die Krankenkasse nur Kosten für medizinisch notwendige Zahnbehandlungen – kosmetische Behandlungen unterstützt die Krankenkasse nicht. Aus diesen Gründen ist eine private Zahnzusatzversicherung sinnvoll. Die Zusatzversicherung übernimmt, je nach Tarif und Versicherer, die kompletten Kosten für Deine Zahnbehandlung oder schmälert Deinen Eigenanteil erheblich. Dabei bekommst Du nicht nur aufwendige Behandlungen – z. B. für Zahnersatz – erstattet, sondern auch Vorsorge-Leistungen, wie ein professionelle Zahnreinigung.

Eigenanteil an Zahnbehandlungen bei der gesetzlichen Krankenkasse

In der Regel liegt der Zuschuss der gesetzlichen Krankenkasse für zahnärztliche Behandlungen zwischen 40 und 60 Prozent. Der Zuschuss bezieht sich aber lediglich auf die Regelversorgung. Möchtest Du eine hochwertigere Behandlung wahrnehmen, steigt nur Dein Eigenanteil – die Höhe des Zuschusses bleibt unverändert. Gerade bei modernem Zahnersatz erstattet der Festzuschuss der Krankenkasse nur einen Bruchteil der tatsächlichen Behandlungskosten. Der Zuschuss bezieht sich nur auf eine normale Brücke. Legst Du Wert auf die Zahnästhetik und möchtest ein Implantat, liegt Dein Eigenanteil schnell im vierstelligen Bereich. Mit einem lückenlos geführten Bonusheft vom Zahnarzt hast Du zwar die Möglichkeit, den Festzuschuss von 60 Prozent auf 70 bzw. 75 Prozent zu erhöhen, eine große finanzielle Entlastung stellt dies allerdings nicht dar.

Beispielrechnung

Art des Zahnersatzes

Erhöhter Zuschuss mit Bonusheft in Höhe von 75 %

Eigenanteil

Gesamtkosten

Kassenbrücke (Regelversorgung)

450 Euro

150 Euro

600 Euro

Hochwertige Brücke

450 Euro

850 Euro

1.300 Euro

Implantat

450 Euro

2.050 Euro

2.500 Euro

Wie die Beispielrechnung zeigt, musst Du selbst mit erhöhtem Zuschuss dank Bonusheft ohne Zahnzusatzversicherung über 2.000 Euro an Kosten selbst zahlen. Mit der Zahnzusatzversicherung unseres Partners Envivas Krankenversicherung erhältst Du 100 Prozent der Kosten für Dein Implantat erstattet – bis Du den maximalen Erstattungsbetrag Deines Tarifs erreicht hast.

Lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung – ja oder nein?

Unter Abwägung individueller Faktoren kann der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung extrem sinnvoll sein. Ausschlaggebend dafür, ob sich eine Zahnzusatzversicherung für Dich wirklich lohnt, ist, welche Leistungen des Versicherungsschutzes Du genießen möchtest. Reicht Dir der Zuschuss zur Regelversorgung der Krankenkasse, selbst bei Zahnersatz? Dann kann es durchaus günstiger sein, keine Zahnzusatzversicherung abzuschließen und privat Geld zu sparen. Legst Du aber Wert auf eine hochwertige Versorgung und natürliche Optik Deiner Zähne, lohnt sich das Abschließen einer Zahnzusatzversicherung auf jeden Fall. Bei der Suche nach einem passenden Tarif solltest Du aber auf die versicherten Leistungen achten. Nicht alle Versicherer erstatten die Kosten von hochwertigem Zahnersatz, wie Implantaten. Mit der Zahnzusatzversicherung unseres Partners Envivas erhältst Du einen umfassenden Versicherungsschutz für Deine Zähne. Die Zusatzversicherung erstattet Dir 100 Prozent der Kosten für Zahnbehandlungen, Zahnreinigung und Zahnersatz inklusive Implantaten – bis der maximale Erstattungsbetrag Deines Tarifs ausgeschöpft ist.

Zahnzusatzversicherung

Zahnzusatzversicherung - Schütze Deine Zähne - CosmosDirekt

Deine Vorteile:

  • Tarifstufen für jedes Budget & Bedarf
  • Günstiger Einsteigertarif für junge Leute
  • Erstattungsbetrag bei steigendem Bedarf einfach erhöhen

Ist eine Zahnzusatzversicherung sinnvoll, um Behandlungskosten zu sparen?

Ein gewisses Risiko, dass sich die Zahnzusatzversicherung rückblickend nicht für Dich lohnt, besteht bei Vertragsabschluss immer. Dafür spielen zu viele unbekannte Variablen eine Rolle in der Bewertung. Die Zahnzusatzversicherung bietet Dir aber Absicherung, falls tatsächlich mal eine teure Behandlung Deiner Zähne anfällt. In dem Fall lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung dann auch definitiv, vor allem wenn die Versicherung 100 Prozent der Kosten erstattet.

Bevor Du Dich für den Abschluss einer Zahnzusatzversicherung entscheidest, solltest Du Dir über den Zustand und das Erkrankungsrisiko Deiner Zähne bewusst sein. Aus Deiner zahnärztlichen Krankenakte und einer Beurteilung Deines Zahnarztes, lässt sich ableiten, ob Du in Zukunft wohl aufwendige Zahnbehandlungen oder Zahnersatz benötigst. Sind zahnärztliche Behandlungen wahrscheinlich, lohnt sich eine Zahnversicherung. Aber auch sonst kann es sinnvoll sein, die Zusatzversicherung zur Absicherung abzuschließen. Denn zu 100 Prozent kann man nie genau vorhersagen, wie sich die Gesundheit Deiner Zähne entwickelt.

Lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung bei schlechten Zähnen?

Um zu entscheiden, ob sich eine Zahnzusatzversicherung bei schlechten Zähnen lohnt, stellt sich erst einmal die Frage, was man unter schlechten Zähnen versteht. Bezeichnest Du Deine Zähne als schlecht, weil Du schon ein paar Füllungen, Kronen und Zahnersatz hast, trifft die Bezeichnung nicht wirklich zu. Sind Deine Zähne ansonsten aktuell in Ordnung, kannst Du problemlos eine Zahnzusatzversicherung abschließen. Als schlechte Zähne werden eher Zähne bezeichnet, die bereits Behandlung benötigen oder beschädigt sind. Hier musst Du Dir vor Vertragsabschluss im Klaren darüber sein, dass die meisten Versicherer Kosten angeratener oder laufender Behandlungen nicht erstatten. Einige Versicherungen werben zwar mit Zahnzusatzversicherungen ohne Wartezeit oder Gesundheitsfragen, aber rückwirkend übernehmen die Versicherer in der Regel keine Kosten. Je nach Ausmaß kann es bei schlechten Zähnen also keinen Sinn machen, eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen.

Lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung bei fehlenden Zähnen?

Wird ein Zahnersatz erst nach Abschluss der Versicherung nötig, lohnt sich die Zahnzusatzversicherung bei fehlenden Zähnen auf jeden Fall. Mit dem richtigen Tarif übernimmt die Zusatzversicherung die kompletten Kosten für die Zahnbehandlung und Du sparst bares Geld – vor allem, wenn Du Dich für Implantate als Zahnersatz entscheidest. Du kannst aber auch mit fehlenden Zähnen überhaupt erst eine Zahnzusatzversicherung abschließen. Sofern für die bereits fehlenden Zähne schon eine Behandlung angeraten, geplant oder am Laufen ist, werden diese Kosten zwar nicht mehr übernommen, aber alle zukünftig anfallenden. Bei den meisten Versicherern – ebenso bei der Envivas Krankenversicherung – kannst Du die Zusatzversicherung problemlos mit bis zu drei fehlenden Zähnen abschließen.

Lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung mit 60 Jahren plus?

Ob eine Zahnzusatzversicherung im Alter noch sinnvoll ist, muss individuell entschieden werden. Normalerweise fallen die Beiträge der Zahnzusatzversicherung für ältere Personen höher aus. Die Laufzeit der Versicherung ist kürzer und die Wahrscheinlichkeit, dass Zahnbehandlungen anfallen, ist deutlich größer als in jungen Jahren. Oftmals sind die Zähne mit 60, 65 oder mehr Jahren nicht mehr in einem Zustand, in dem sich eine Zahnzusatzversicherung zwangsweise lohnt. Viele Behandlungen sind unter Umständen schon angeraten oder wurden schon durchgeführt, sodass diese nicht mehr von der Versicherung übernommen werden.

Lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung bei Kindern?

Eine Zahnzusatzversicherung für Kinder kann sich durchaus lohnen. Zum einen sind die Tarife für Kinder meist günstiger als die für Erwachsene. Zum anderen sind in vielen Tarifen für Kinder kieferorthopädische Behandlungen in den Leistungen inbegriffen. Dazu zählt auch der spezielle Kinder-Tarif ZAHNFLEX.KIND unseres Partners Envivas. Mit dem Tarif erhältst Du für Dein Kind – bis zu einem jährlichen Maximalbetrag von 1.000 Euro – 100 Prozent der Kosten für Zahnreinigung, Zahnersatz und Zahnbehandlungen inklusive kieferorthopädischen Behandlungen erstattet.

Ab welchem Alter ist eine Zahnzusatzversicherung sinnvoll?

Eine junge Frau sitzt mit Schiene beim Zahnarzt.

Der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung lohnt sich schon in jungen Jahren. Als Kind kann man bei kieferorthopädischen Behandlungen davon profitieren. Im jungen Erwachsenenalter sind die Zähne normalerweise in einem gesunden Zustand, sodass es noch keine angeratenen oder laufenden Behandlungen gibt, deren Kosten die Versicherung nicht mehr erstattet. Schließt Du die Zahnzusatzversicherung schon in Deinen 20ern ab, genießt Du also den vollen Versicherungsschutz für all Deine Zähne.

Leistungen der Zahnzusatzversicherung

Beim Abschluss einer Zahnzusatzversicherung solltest Du auf einige Punkte achten. Allen Voran steht das Ausmaß der Kostenübernahme. Vor allem bei Zahnersatz sollte die Kostenübernahme mindestens bei 90 Prozent liegen, besser sogar bei 100 Prozent. Ebenfalls wichtig sind potenzielle Wartezeiten oder Zahnstaffeln des Tarifs. Bei vielen Zahnzusatzversicherungen gilt der Versicherungsschutz nicht ab Vertragsabschluss, sondern erst nach einer Wartezeit von drei bis acht Monaten. Bei einer Zahnstaffel sind die Leistungen der Versicherung in den ersten Jahren begrenzt und nehmen erst mit steigender Laufzeit zu. Meist ist hierbei die jährliche Erstattung für zahnärztliche Behandlungen begrenzt.

Vorteile der Zahnzusatzversicherung von Envivas

Die Zahnzusatzversicherung unseres Partners Envivas Krankenversicherung lohnt sich! Die Versicherung bietet Dir eine Kostenübernahme von 100 Prozent für alle Zahnbehandlungen, Zahnreinigungen und Zahnersatz – bis der maximale Erstattungsbetrag für das Jahr verbraucht ist. Der maximale Betrag der Erstattung ist dabei an keine Zahnstaffel gebunden. Du kannst direkt bei Abschluss frei aus fünf Tarifen wählen. Die jährliche Erstattungssumme reicht hierbei von 1.000 Euro bis hin zur unbegrenzten Kostenübernahme. Du kannst also ganz einfach den Tarif auswählen, der am besten zu Deinen Bedürfnissen passt. Da Deine Zähne mit zunehmendem Alter immer mehr Zuwendung brauchen, wirst Du alle drei Jahre automatisch in den nächstbesseren Tarif hochgestuft, sofern gewünscht. Den Versicherungsschutz kannst Du nach einer Wartezeit von acht Monaten vollständig genießen.

Deine Situation, Dein Tarif

Tarifleistungen

ZahnFlex

ZahnFlex.Kind

Tarifleistungen
Maximale jährliche Erstattung
Maximale jährliche Erstattung
  • 500 € (Tarif S)
  • 1.000 € (Tarif M)
  • 2.000 € (Tarif L)
  • 4.000 € (Tarif XL)
  • unbegrenzt (Tarif MAX)
1.000 €
Zahnersatz
Zahnersatz
Zahnkronen
Zahnkronen
Einlagefüllung
Einlagefüllung
Plastische Zahnfüllung
Plastische Zahnfüllung
Zahnprophylaxe bis 150 € jährlich
Zahnprophylaxe bis 150 € jährlich
Kieferorthopädie
Kieferorthopädie -

Fazit: Wann lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung?

Bestenfalls schließt Du eine Zahnzusatzversicherung schon in jungen Jahren ab, wenn Deine Zähne gesund sind und noch keine Behandlungen benötigen. So kannst Du das volle Leistungsspektrum der Zahnzusatzversicherung für alle Deine Zähne wahrnehmen. Sind bereits Zahnbehandlungen angeraten oder am Laufen, werden Dir die Kosten nur äußerst selten von der Zahnzusatzversicherung rückwirkend erstattet. Auch für Kinder lohnt sich die Zusatzversicherung, denn die meisten Versicherer schließen kieferorthopädische Behandlungen in den Kinder-Tarifen mit ein. Im fortgeschrittenen Alter und bei fehlenden oder schlechten Zähnen kann eine Zahnzusatzversicherung situationsbedingt auch sinnvoll sein. Ob sich der Abschluss der Zusatzversicherung noch lohnt, hängt von der Zahngesundheit ab.

Zahnzusatzversicherung

Zahnzusatzversicherung - Schütze Deine Zähne - CosmosDirekt

Deine Vorteile:

  • Tarifstufen für jedes Budget & Bedarf
  • Günstiger Einsteigertarif für junge Leute
  • Erstattungsbetrag bei steigendem Bedarf einfach erhöhen
Inhalt