Ein weißer VW Polo mit entsprechender Versicherung fährt auf einer Straße.

VW Polo Versicherung

Was kostet ein VW Polo in der Versicherung?

Versichere Deinen VW Polo bei Deutschlands beliebtestem Kfz-Versicherer1

Das Wichtigste zur VW Polo Versicherung in Kürze:

  • VW Polo: Der VW Polo ist einer der beliebtesten Kleinwagen des deutschen Automobilherstellers Volkswagen. Sein Debüt feierte der Polo im Jahr 1975 und begeistert noch heute – sechs Generationen später.
  • Versicherung: Autofahrern stehen verschiedene Möglichkeiten offen, wie sie ihr Fahrzeug versichern können. Die Kfz-Haftpflicht ist eine Pflichtversicherung, zusätzlich kannst Du Deinen VW Polo mit einer Teilkasko oder Vollkasko absichern.
  • Kosten: Die Kosten für Deine VW Polo Versicherung hängen u. a. vom gewählten Schutz und Tarif ab, Deinem Alter und Deiner Schadenfreiheitsklasse, aber z. B. auch von der Typklasse und der Motorleistung Deines Volkswagens.
  • Fahranfänger: Der VW Polo eignet sich besonders für Fahranfänger und Sparfüchse, da das Modell eines der günstigsten Autos in der Versicherung ist.

Auf dem Prüfstand bei Experten

Du bist auf der Suche nach einem Auto, das günstig in der Kfz-Versicherung ist? Dir ist wichtig, dass das Fahrzeug für das städtische Leben gemacht ist und zuverlässig fährt? Dann triffst Du mit dem VW Polo die richtige Wahl. Seit 1975 wird der Polo des Automobilhersteller Volkswagen verkauft und begeistert mehr als 40 Jahre später noch immer die Menschen. Zudem ist der VW Polo neben dem VW Golf und dem VW Passat eines der wichtigsten Modelle des deutschen Autoherstellers. Ob Du Dich nun für einen GT, Steilheck, Polo G40, Polo 6R GTI oder Polo Coupe entscheidest, in jedem Fall benötigst Du neben dem Fahrspaß eine passende VW Polo Kfz-Versicherung.

Dir ist bewusst, dass ein Versicherungsschutz für Dein Fahrzeug wichtig ist, um im Fall der Fälle nicht auf hohen Kosten sitzen zu bleiben, aber Du weißt nicht, welchen Schutzumfang Du wählen sollst? In diesem Ratgeber bieten wir Dir Informationen zur Versicherung Deines neuen Polo. Nähere Infos zur Autoversicherung von CosmosDirekt findest Du auf unserer Produktseite.

Der VW Polo – auch Generationen später ein Hit

Der Autokonzern Volkswagen wurde 1937 mit dem Ziel gegründet, kostengünstige Fahrzeuge für die Masse herzustellen. Mit dem Verkaufsstart des VW Polos im Jahr 1975 wurde auch genau dieses Ziel erreicht. Selbst sechs Generationen später ist der VW Polo einer der beliebtesten Kleinwagen in Deutschland. Der Polo überzeugt nicht nur mit seinem kompakten Design, er ist darüber hinaus eines der günstigsten Fahrzeuge in einer Kfz-Versicherung. Damit ist der VW Polo optimal für Sparfüchse und Fahranfänger. Heute gibt es eine Vielzahl an Modellvarianten des VW Polos, dazu gehören beispielsweise der Polo Trendline, Comfort Line, Life, High Line und GTI. Unabhängig von Karosserie und Motorisierung kannst Du Dir sicher sein, mit einem VW Polo Kosten in Deiner Kfz-Versicherung zu sparen. In der folgenden Liste erhältst Du einen besseren Überblick über die verschiedenen Generationen und Modelle des VW Polos:

  • Modelle des Polo I von 1975 bis 1981: Typ 86
  • Modelle des Polo II von 1981 bis 1994: Typ 86C, Typ 2F
  • Modelle des Polo III von 1994 bis 2001: Typ 6N, Typ 6N2
  • Modelle des Polo IV von 2001 bis 2009: Typ 9N, Typ 9N3
  • Modelle des Polo V von 2009 bis 2017: Typ 6R, Typ 6C
  • Modelle des Polo VI von 2017 bis heute: Typ AW

Alle Modelle des VW Polos sind mit einem Vorderradantrieb ausgestattet und neben dem Ottomotor auch als Dieselmotor erhältlich.

Welchen Schutz kann ich für meine VW Polo Versicherung wählen?

Damit Dein VW Polo am deutschen Straßenverkehr teilnehmen kann, muss Du eine Kfz-Haftpflichtversicherung für Dein Fahrzeug abschließen. Diese ist für jeden Fahrzeughalter verpflichtend.

Grundsätzlich stehen Dir für die Autoversicherung Deines VW Polos drei Möglichkeiten offen:

Eine Kfz-Haftpflichtversicherung ist gesetzlich vorgeschrieben. Die Kfz-Haftpflicht ist der geringste Versicherungsschutz, den Du für Deinen Polo abschließen kannst. Darüber hinaus hast Du mit den Kaskoversicherungen die Möglichkeit, einen umfangreicheren Versicherungsschutz für Dein Fahrzeug zu wählen. Sichere Deinen VW Polo über eine Teilkasko-Versicherung oder Vollkasko-Versicherung ab, um Dein Auto weitestgehend zu schützen. Grundsätzlich solltest Du Deine Kfz-Versicherung abhängig von Deinem persönlichen Schutzbedürfnis wählen.

Eine Vollkaskoversicherung bietet Deinem Polo den größten Schutz. Die Vollkasko deckt Schäden wie Totalschaden oder Diebstahl ab. Doch mit einem großen Schutz-Paket gehen auch hohe Versicherungskosten einher. Die Vollkaskoversicherung für einen VW Polo verursacht grundsätzlich die höchsten Kosten in der Versicherung. Wer für seinen Polo mehr Schutz möchte, als über die Basis Kfz-Haftpflicht abgedeckt ist, aber die Kosten für eine Vollkaskoversicherung nicht tragen kann, hat die Möglichkeit, eine Teilkasko-Versicherung abzuschließen. Die Leistungen einer Teilkasko sind zwar geringer als die einer Vollkasko, trotzdem wäre Dein Fahrzeug gegen alle Schäden, für die Du nicht verantwortlich bist, geschützt.

Allein auf das persönliche Schutzbedürfnis zu achten ist aber nicht in allen Fällen sinnvoll. Den richtigen Versicherungsumfang für sein Fahrzeug zu wählen ist generell schwierig. Berücksichtige bei Deiner Entscheidung für eine Versicherung am besten auch das Alter Deines Polos.

Als Faustregel für den Versicherungsumfang Deines Fahrzeugs gilt:

  • VW Polo zwischen 0-5 Jahre: Vollkasko
  • VW Polo zwischen 5-10 Jahre: Teilkasko
  • VW Polo älter als 10 Jahre: Kfz-Haftpflicht

Die Reparaturen und Ersatzteile für einen VW Polo sind in der Regel günstiger als bei anderen Modellen des Herstellers oder anderen Automarken. Trotzdem solltest Du bedenken, dass Du nur mit einer Kfz-Haftpflicht alle Kosten, die nicht ein Dritter durch einen Unfall verursacht, selbst tragen musst. Vergleiche also vor Abschluss der Kfz-Versicherung für Deinen VW Polo, ob sich eine Kfz-Haftpflicht, Teilkasko oder Vollkasko am besten für Dich eignet.

Du möchtest eine Versicherung für einen Polo 6N, 2F, AW oder einer anderen Baureihe abschließen? Bei CosmosDirekt kannst Du alle VWs versichern.

Was kostet ein VW Polo in der Versicherung?

Bei VWs können die Versicherungskosten stark variieren. Für Kleinwagen gilt generell aber: Versicherung zu erschwinglichen Preisen. Wie viel ein Polo in der Versicherung kostet, lässt sich nicht pauschalisieren. Die Kosten Deiner VW Polo Versicherung hängen unter anderem von der Typklasse, Motorisierung oder auch der Regionalklasse ab.

Wir rechnen Dir hier einmal ein Beispiel für einen VW Polo IV1. Die Werte für Deine individuelle VW-Versicherung können allerdings abweichen.

Versicherungsschutz von CosmosDirekt

Kosten pro Jahr (gerundet)

Kfz-Haftpflicht im Basis-Tarif

244 €

Kfz-Haftpflicht im Comfort-Tarif

246 €

Teilkasko im Basis-Tarif

302 €

Teilkasko im Comfort-Tarif

309 €

Vollkasko im Basis-Tarif

347 €

Vollkasko im Comfort-Tarif

361 €

Stand: Oktober 2023

Du hast Dir einen Polo angeschafft und möchtest wissen, was die Kfz-Versicherung für Deinen Volkswagen bei uns kostet? Dann nutze unseren Beitragsrechner und finde es heraus! Beitrag berechnen

Mehr als 1,7 Millionen Kunden

Welcher Polo ist günstig in der Versicherung?

Die Typklasse Deines VW Polos gibt an, wie hoch das Risiko für einen Unfall für Dein Fahrzeug-Modell ist. Denn unterschiedliche Modelle eines Herstellers sind unterschiedlich oft in Unfälle verwickelt. Mit den Typklassen werden also die Schaden- und Unfallbilanzen eines Fahrzeug-Modells festgehalten. Je höher die Typklasse Deines VW Polo, desto höher sind die Kosten Deiner Versicherung. Tendenziell haben Fahrzeuge mit einer geringen PS-Leistung auch eine geringere Typklasse.

Damit Du besser einschätzen kannst, welcher VW Polo eher günstiger in der Kfz-Versicherung ist, haben wir Dir die aktuell geltenden Typklassen der beliebtesten Modelle zusammengefasst (Stand August 2023). Um die Zahlen besser einordnen zu können: Bei der Kfz-Haftpflichtversicherung gibt es Typklassen zwischen 10 und 25, bei Teilkasko zwischen 10 und 33 und bei Vollkasko zwischen 10 und 34.

Typklassen der beliebtesten VW-Modelle

Modell

Haftpflicht-Typklasse

Teilkasko-Typklasse

Vollkasko-Typklasse

VW Polo

Typ 86

11-12

11

10-13

Typ 6N

14-15

12-17

10-13

Typ 9N

12-14

14-18

11-15

Typ 6R

15

15-17

13-15

Typ AW

12-17

15-22

13-18

Quelle: https://www.dieversicherer.de/versicherer/auto-reise/typklassenabfrage

Fahrzeug-Modelle mit einer höheren Motorisierung wie beispielsweise ein Polo GTI, TDI oder TSI sind grundsätzlich teurer in der Versicherung als ältere Modelle ohne hohe Motorisierung. Auch die Unterhaltskosten steigen mit höherer Motorisierung. Vergleiche also vor dem Autokauf die verschiedenen Motor-Optionen miteinander.

  • GTI bedeutet Gran Tourismo Injektion. Es handelt sich um eine Benzineinspritzung, was das Fahrzeug sportlicher und den Motor leistungsfähiger macht. Insgesamt führ dies zu einem hohen Komfort-Gefühl.
  • TDI ist die Bezeichnung für Turbocharged Direct Injection. Mit TDI ist die Turboaufladung und Direkteinspritzung von Dieselmotoren gemeint. Diese Antriebstechnik führt zu einem verbesserten Kraftstoffverbrauch und einer höheren Effizienz.
  • Turbocharged Stratified Injection, kurz TSI, ist eine Antriebstechnik, mit der eine Turboaufladung erzielt werden kann, um mehr Leistung und Drehmoment zu erzeugen.

Grundsätzlich bedeutet eine hohe Motorisierung mehr PS für Dein Fahrzeug. Damit steigt Dein Unfallrisiko und folglich auch Deine Versicherungsbeiträge. Deinen Versicherungsbeitrag kannst Du anstatt monatlicher auch jährlich entrichten, um von günstigeren Beiträgen zu profitieren.

Schaden melden leicht gemacht

Mach den Rabattcheck!

Mit unserem Rabattchecker checkst Du in nur drei Schritten alle Rabatte und Vorteile, mit denen Du so richtig sparen kannst.

Was kostet ein VW Polo in der Versicherung für Fahranfänger?

Wie viel ein VW Polo in der Versicherung für Dich kostet, hängt auch maßgeblich von Deiner Schadenfreiheitsklasse ab. Die Schadenfreiheitsklassen (SF-Klassen) geben Dir und Deinem Versicherer Auskunft über Deine unfallfrei und schadenfrei gefahrenen Jahre. Als Fahranfänger wirst Du in der Regel in die SF-Klasse 0 eingestuft. Das liegt daran, dass Du als Fahranfänger über nur wenig Fahrerfahrung verfügst und ein erhöhtes Unfallrisiko hast. Merken solltest Du Dir: Je höher Deine Schadenfreiheitsklasse, desto niedriger sind die Versicherungskosten für Deinen VW Polo. Um die Versicherungskosten eines VW Polos zu berechnen, solltest Du folgende Faktoren berücksichtigen:

  • Regionalklasse
  • Alter und Fahrerfahrung des Fahrers
  • Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse)
  • Nutzerkreis
  • Art des Fahrzeugs (Typklasse)
  • Motorleistung
  • Jährliche Kilometerleistung
  • Alter des erberbten Fahrzeugs

Du kannst bei der VW Polo Versicherung als Fahranfänger jedoch sparen, indem Du Dir beispielsweise ein älteres Modell als erstes Auto zulegst. Mit unserem Beitragsrechner für Deine Autoversicherung kannst Du die Kosten für die Versicherung verschiedener VW Polo Modelle schnell und einfach vergleichen!

Erfahre in unseren Ratgebern mehr zu den Themen Kfz-Versicherung für Fahranfänger und günstige Autos für Fahranfänger.

Vergiss nicht, dass Du Versicherung und Steuern für Deinen VW Polo zu zahlen hast. Die Kosten für eine Kfz-Versicherung eines VW Polos und die Kosten für eine Kfz-Steuer sind unterschiedlich hoch. Grundsätzlich ist die Kfz-Steuer für Deinen VW-Kleinwagen nicht teuer, trotzdem solltest Du Dich über die Kfz-Steuer umfassend informieren. Mit Deinem Fahrzeugschein kannst Du noch vor Eingang des Steuerbescheids Deine Kfz-Steuer berechnen.

Auto­ver­si­che­rung

  • 10. Jahr in Folge beliebtester Kfz Versicherer
  • Rabattschutz: 3 Schäden frei
  • Bis zu 40 % sparen2
  • eVB-Nummer direkt nach Antragstellung

Artikel teilen

  • 1

    Beitrag für einen VW Polo IV (HSN: 0603, TSN: 654), eigenfinanziert, Erstzulassung: 01.06.2006, Erwerb: 01.10.2022, Zulassung in Kaiserslautern (PLZ: 67655), Fahrleistung: 10.000 km/Jahr, Nutzung: ausschließlich privat, Halter: VN, Fahrer: VN (geb. 15.05.1983), Angestellter, kein Wohneigentum, Abstellplatz: Garage, SF-Klasse KH/VK: SF15/SF15, Selbstbeteiligung VK/TK: 300/150 €, keine Vorschäden, Zahlweise: jährlich, Werkstattbindung, Versicherungsbeginn: 01.10.2023.

Inhalt