In ESG-Fonds investieren

Was bedeuten die ESG-Kriterien bei Fonds?

Eine wachsende Pflanze, die den Nachhaltigkeitseffekt von ESG-Fonds symbolisiert.

Wir fahren mit dem Fahrrad, statt das Auto zu nehmen, recyceln unseren Müll und verzichten auf Plastik. Nachhaltigkeit wird in unserem Leben und der Gesellschaft von Jahr zu Jahr ein immer wichtigerer Faktor. Hast Du Dich schon einmal gefragt, ob es auch möglich ist, nachhaltig Geld anzulegen? Das ist z. B. mit ESG-Fonds möglich! Doch wie lautet die genaue Definition von ESG-Fonds und was ist ihre Bedeutung für den Kapitalmarkt?

Bei der Bewertung von Fonds nach ESG-Kriterien wird z. B. untersucht, wie der ökologische Fußabdruck von Unternehmen oder Branchen ist oder welche Chancen sich durch das nachhaltige Handeln der Unternehmen für die Umwelt ergeben. Wofür genau steht die Abkürzung ESG und wer bestimmt die Kriterien für diese Bewertung? Diese Fragen beantworten wir in diesem Ratgeber.

Außerdem erfährst Du, wie Du als Anleger in Nachhaltigkeitsfonds wie ESG-Aktienfonds, ESG-Mischfonds oder ESG-Investmentfonds investieren kannst und wie Dir Smart-Invest dabei hilft, nachhaltig Geld anzulegen!

Jetzt nachhaltig investieren

Auf einen Blick: ESG-Fonds und wie man in sie investieren kann

  • Werden Fonds oder Aktien nach ESG-Kriterien bewertet, berücksichtigt man die Kriterien Umwelt, Soziales und Unternehmensführung.
  • Legt man Geld in ESG-Fonds, ESG-Investmentfonds oder ESG-Indexfonds an, bedeutet das, dass Sparende in Unternehmen investieren, die nachhaltig handeln.
  • Smart-Invest von CosmosDirekt hat ausschließlich Produkte, wie ESG-Fonds, zur Auswahl, in die Du zu 100 % nachhaltig investieren kannst.
  • So kannst Du zusammen mit anderen Anlegern das Leben und die Umwelt nachhaltig verändern.

Was sind ESG-Fonds und welche Bedeutung haben sie für Anleger?

Die Abkürzung ESG steht für Environment (Umwelt), Social (Soziales) und Governance (Unternehmensführung). Wer in ESG-Fonds investiert, investiert somit in Wertpapiere, die nach bestimmten Kriterien in diesen drei Aspekten überprüft und eingestuft worden sind.

Nach dieser Definition fragst Du Dich bestimmt, was die konkrete Bedeutung der ESG-Fonds im Zusammenhang mit den genannten Kriterien ist. Beispiele für ESG-Kriterien, nach denen Unternehmen bewertet werden sind:

  • Für Environment (Umwelt): Neue Strategien gegen den Klimawandel, wie der Ausbau erneuerbarer Energien oder die Nutzung natürlicher Ressourcen
  • Für Social (Soziales): Faire Standards am Arbeitsplatz, Weiterbildungschancen für die Arbeitnehmenden, Wahrung von Menschen- und Kinderrechten
  • Für Governance (Unternehmensführung): Gute Unternehmensführung, wie transparente Vergütungspolitik sowie Prävention von Korruption und Bestechung

Fonds-Anbieter können bei der Auswahl der Fonds auf zwei verschiedene Weisen vorgehen: Es werden entweder Unternehmen ausgesucht, welche die ESG-Kriterien innerhalb ihrer Branche am besten erfüllen, oder bestimmte Unternehmen ausgeschlossen, bspw. die, die sich mit der Herstellung von Tabak, Waffen, Atomkraft, Alkohol usw. beschäftigen.


Was sind die Kriterien für ESG-Fonds und wie werden sie festgelegt?

Bestimmte Rating-Agenturen bewerten Unternehmen hinsichtlich ihrer Nachhaltigkeit mit besonderem Fokus auf die Kriterien Umwelt, Soziales und Unternehmensführung, die sogenannten ESG-Kriterien. Dies ermöglicht einen Rundum-Blick auf die einzelnen Unternehmen.

Lange Zeit gab es keine einheitliche Definition, welche ESG-Fonds sich nachhaltig nennen dürfen, doch das hat sich mit der EU-Transparenzverordnung, die seit März 2021 in Kraft ist, geändert.

Finanzprodukte werden von Anbietern nun unter dem Nachhaltigkeits-Aspekt und im Einklang mit der EU-Transparenzverordnung ausgewählt. Das heißt, die Auswahl wird u. a. unterteilt in:

  • Produkte, die ökologische und soziale Merkmale in der Investitionsentscheidung berücksichtigen (wie z. B. ESG-Fonds, ESG-Investmentfonds oder ESG-Indexfonds)
  • Produkte mit einer angestrebten Nachhaltigkeitswirkung (sog. Impact Investing)

Die meisten Anbieter nachhaltiger Geldanlagen bzw. von Nachhaltigkeitsfonds nehmen jedoch eindeutig überprüfbare Faktoren der ESG-Kriterien mit in ihr Portfolio auf. Die Bewertung der Nachhaltigkeit eines Unternehmens findet anhand diverser Schlüsselfragen zu den Themen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung statt. Zu jedem dieser drei ESG-Faktoren gibt es wiederum Unterkategorien, wie z. B. Klimawandel oder Umweltverschmutzung beim Kriterium Umwelt. Bei der Unternehmensführung geht es dagegen um Aspekte wie: Wie werden Mitarbeitende des Unternehmens bezahlt? Welche Frauenquote gibt es im Unternehmen?

Die einzelnen Kriterien beziehen sich jeweils auf die Branche des Unternehmens und werden in Kontext zu anderen Unternehmen dieser Branche gestellt. Für die Beantwortung der Fragen werden verschiedene Datenquellen herangezogen:

  • Daten von den Unternehmen selbst
  • Externe Datenquellen, wie Regierungsdatenbanken, Reports von NGOs oder Recherchen von der Rating-Agentur

Bei der anschließenden Auswertung werden auch Faktoren wie Arbeitssicherheit, Emissionen oder Anti-Korruptionsmaßnahmen betrachtet. Die Agenturen aktualisieren in regelmäßigen Abständen ihre Ratings. Dies bietet für Anleger den Vorteil, dass sie die Entwicklung der Nachhaltigkeit der Unternehmen, in die sie investieren, verfolgen können und sich so über ihr Investment in ESG Aktienfonds, Indexfonds, Mischfonds, Rentenfonds oder ETFs informieren können. Zu den bekanntesten Rating-Agenturen zählen MSCI oder ISS.


Was ist der Unterschied zwischen ESG und SRI?

Ein Schild in der Natur zeigt das Wort „Nachhaltigkeit“ und steht für die Nachhaltigkeit von ESG-Fonds. Neben der Abkürzung ESG hast Du vielleicht im Zusammenhang mit nachhaltigen Geldanlagen auch schon von der Abkürzung SRI gehört. Diese steht für Social Responsible Investing, also das Investieren in Anlagen mit sozialer Verantwortung. SRI und ESG stehen also beide für nachhaltiges Investieren, für beide Begriffe gibt es jedoch keine eindeutige Definition und somit keine klare Abgrenzung voneinander.

Generell kann man sagen, dass ESG neben den traditionellen wirtschaftlichen Kennzahlen die Umwelt-, Sozial- und Unternehmensführungspolitik von Unternehmen betrachtet. SRI dagegen umfasst dagegen das aktive Entfernen oder Auswählen von Investments, basierend auf bestimmten ethischen Richtlinien.

Daneben gibt es auch die Form des Impact Investings, die in erster Linie darauf abzielt, Unternehmen oder Organisationen dabei zu unterstützen, ein nachhaltiges Projekt durchzuführen. Die Wirkung der Anlage steht dabei im Vordergrund.


So kannst Du in ESG-Fonds investieren

Die Fonds- und ETF-Produkte von CosmosDirekt bieten Dir die Möglichkeit, in eine nachhaltige Zukunft zu investieren. Mit ESG-Fonds kannst Du zusammen mit anderen Anlegern die Umwelt und das Investieren in diese nachhaltig verändern.

Du kannst selbst entscheiden: Investiere in eine Vorauswahl von ESG-Fonds-Paketen, ganz nach Deinem Risikoprofil. Oder triff eine eigene Auswahl an einzelnen Fonds. Kombiniere so die Renditechancen eines Fondssparplans mit den Steuervorteilen einer Rentenversicherung schon ab 25 Euro pro Monat!

Doch was macht eine Investition in Smart-Invest-Produkte so besonders? CosmosDirekt ist die erste Direktversicherung, die ihre fondsgebundene Rentenversicherung komplett nachhaltig ausrichtet. Mit der smarten Altersvorsorge kombinierst Du die Renditechancen eines Fondssparplans mit den Steuervorteilen einer Rentenversicherung – und das vollkommen nachhaltig. Je früher Du anfängst in Deine Altersvorsorge zu investieren, desto besser. Denn ESG-Fonds können – wie andere Fondsanlagen –für eine langfristige Geldanlage geeignet sein.

Aus diesem Grund stehen Dir 30 ausgewählte und exklusiv geprüfte Fonds für Dein nachhaltiges Investment zur Verfügung.

Zum Newsletter anmelden


Planen Sie weiter:
Flexible Vorsorge Smart-Invest

Der Karriereplan steht fest – machen Sie am besten direkt mit der Vermögensplanung weiter. CosmosDirekt bietet vielfältige Lösungen, z. B. den besseren Fondssparplan. Nutzen Sie die Chancen des Kapitalmarkts.

Ihre Fragen zur Geldanlage beantworten wir Ihnen gerne unter 0681-9 66 70 90.