Ein Aquarium steht auf einem Tisch im Wohnzimmer.

Versicherung für Dein Aquarium

Schütze Dich vor auslaufendem Wasser und defekter Elektrik

Das Wichtigste zur Versicherung Deines Aquariums

  • Absicherung: Um ein Aquarium richtig zu versichern, brauchst Du mehr als nur eine Versicherung.
  • Mietwohnung: Als Mieter solltest Du eine Hausratversicherung und eine Haftpflichtversicherung abschließen, um gegen Wasserschäden durch Dein Aquarium abgesichert zu sein.
  • Eigentümer: Als Eigentümer kommt zusätzlich die Wohngebäudeversicherung ins Spiel, die Schäden am Gebäude selbst abdeckt.
  • Versicherungsumfang: Achte bei Deiner Versicherung darauf, dass das Volumen Deines Aquariums richtig eingetragen ist und dass Du eine Glasversicherung in Deiner Hausratversicherung mit einschließt.

Ein Aquarium ist schön anzusehen und sorgt bei vielen Aquarianern für Ruhe und Entspannung. Die Fische schwimmen vergnügt zwischen Wasserpflanzen und Steingebilden umher oder lassen sich ruhig im Wasser treiben. Geht die Scheibe des Beckens zu Bruch oder kommt es an Verklebungen und Dichtungen zu Undichtigkeiten, ist es vorbei mit der Ruhe. Dann brauchst Du eine gute Versicherung. Doch welche Versicherung zahlt, wenn das Aquarium kaputt geht? Welche Schäden werden übernommen?

In diesem Ratgeber findest Du allgemeine Informationen zur Versicherung eines Aquariums. Informationen zur Hausratversicherung findest Du auf unserer Produktseite.

Welche Versicherung braucht man für ein Aquarium?

Die beiden wichtigsten Versicherungen für Aquarianer und ihr Aquarium sind die Hausratversicherung und die Haftpflichtversicherung. Vor allem Mieter können sich so gegen Schadenersatzansprüche ihres Vermieters schützen. Für Eigentümer kommt noch die Wohngebäudeversicherung hinzu, um Schäden am Gebäude selbst abzudecken.

Die Hausratversicherung ist zur Stelle, wenn Dein Hab und Gut zu Schaden kommt. Bei einem Wasserschaden passiert das ganz schnell. Geht Dein Aquarium kaputt, ergießt sich ein großer Schwall Wasser über Deine Möbel auf den Boden. Mit der Hausratversicherung deckst Du diese Schäden durch ein Aquarium ab. Die zerbrochene Scheibe des Beckens ist jedoch meist nicht standardmäßig in der Hausratversicherung enthalten. Hier brauchst Du eine Glasversicherung, die Du bei CosmosDirekt einfach in die Hausratversicherung einschließen kannst. Dann wird auch die geplatzte Scheibe Deines Aquariums ersetzt.

Bei manchen Glasschäden ist die Privat-Haftpflichtversicherung zuständig. Sie reguliert alle Schäden, die Du fahrlässig bei Dritten verursachst. Zum Beispiel, wenn im Hotelzimmer eine Scheibe zu Bruch geht oder wenn Du einen Freund besuchst und dort aus Versehen den großen Spiegel im Flur umwirfst.

Ist Dein Aquarium ausgelaufen, erleidest unter Umständen nicht nur Du einen Schaden, sondern auch Dein Nachbar. Das Wasser kann durch den Boden sickern und in der Wohnung unter Dir aus der Decke tropfen. Auch Wände können durchnässt werden und bei den an der Wand stehenden Möbeln Deines Nachbarn einen Wasserschaden verursachen. In diesem Fall ist eine Haftpflichtversicherung wichtig, denn sie schützt Dich vor Schadensersatzansprüchen Dritter. Da der Wasserschaden beim Nachbar durch Dein Aquarium entstanden ist, musst Du dafür aufkommen, wenn Du keine Haftpflichtversicherung hast.

Wenn Du in einer Mietwohnung wohnst, bietet die Haftpflichtversicherung noch einen weiteren wichtigen Schutz, nämlich vor den Schadenersatzansprüchen Deines Vermieters.

Als Eigentümer brauchst Du in diesem Fall eine Wohngebäudeversicherung.

Versicherung für ein Aquarium in einer Mietwohnung oder im Eigenheim

Für die Schäden an Deiner Einrichtung durch das geplatzte Aquarium kommt die Hausratversicherung auf. Kommt ein Nachbar zu Schaden, reguliert die Haftpflicht alle Ansprüche. Das gilt sowohl für Mieter als auch für Eigentümer. Hast Du den Wasserschaden in einer Mietwohnung selbst verursacht, greift die Haftpflichtversicherung auch dann, wenn durch das Aquarium Schäden an der Wohnung selbst entstanden sind. Dazu gehört zum Beispiel der Boden oder die Wände. Dein Vermieter kann dann Schadenersatzansprüche stellen, weil Du seine Wohnung beschädigt hast.

Als Eigentümer greift in diesem Fall die Gebäudeversicherung. Sie deckt alle Schäden am Gebäude selbst ab, die durch den Wasserschaden entstanden sind. Auch am Gebäude fest installierte Teile, zum Beispiel Sanitäranlagen, die Klingelanlage oder die Einbauküche, sind mitversichert. Bist Du Vermieter und Dein Mieter hat den Wasserschaden durch das Aquarium nicht selbst verursacht, muss Deine Gebäudeversicherung einspringen.

Ab wie viel Litern braucht ein Aquarium eine Versicherung?

Unabhängig davon, wie groß Dein Aquarium ist, solltest Du es versichern lassen. Zwar haben die Einsteiger-Becken nur ein Fassungsvermögen von ca. 50 Liter, aber auch kleine Mengen Wasser können großen Schaden anrichten. Steht das Aquarium zum Beispiel neben Deinem Smart-TV, Deiner teuren Soundanlage oder in der Nähe Deiner neuen Couch, kann es schnell teuer werden. Das Wasser aus dem Aquarium kann auch in den Boden sickern, wodurch eventuell das raus reißen des gesamten Bodenbelags notwendig wird. Ohne eine geeignete Versicherung kannst Du finanziell ins Schwimmen geraten. Die Frage ist also nicht, ab wie viel Litern Du eine Versicherung für Dein Aquarium brauchst, sondern welche Versicherungen die richtigen sind und wie hoch die Versicherungssumme sein sollte. Je größer Dein Aquarium – und auch bei mehreren Aquarien – desto höher sollte auch die Deckungssumme sein.

Welche Schäden können durch ein kaputtes Aquarium entstehen?

Ein ausgelaufenes Aquarium kann Schäden verursachen, für die verschiedene Versicherungen in Frage kommen. Wir zeigen Dir, welche Risiken bestehen, was alles passieren kann und welche Versicherung greift.

Durch das undichte Aquarium ist ein Wasserschaden an Deinem Hausrat entstanden. Möbel, Teppiche, Elektrogeräte, Kleidung und andere Dinge wurden in Mitleidenschaft gezogen. Die Hausratversicherung übernimmt hier die Kosten.

​​​​​​​Durch das Wasser aus dem kaputten Aquarium ist der Boden aufgequollen oder beschädigt. Wohnst Du in einer Mietwohnung und bist selbst für das kaputte Aquarium verantwortlich, kommt Deine Haftpflichtversicherung für den Schaden am Eigentum Dritter – nämlich dem Deines Vermieters – auf. Ist das Aquarium in Deinem Haus oder Deiner Eigentumswohnung ausgelaufen, ist die Gebäudeversicherung die richtige Versicherung. Bist Du Vermieter der vom Wasserschaden betroffenen Immobilie und Dein Mieter hat den Schaden nicht selbst verursacht, greift Deine Gebäudeversicherung.

Das Wasser aus dem undichten Aquarium ist in die Wände einzogen und durch den Boden gesickert. Hast Du den Schaden als Mieter selbst verursacht, greift Deine Haftpflicht, da Du fremdes Eigentum, nämlich Deine Mietwohnung, beschädigt hast. Bist Du nicht schuld am kaputten Aquarium, springt die Gebäudeversicherung Deines Vermieters ein. Als Eigentümer selbst brauchst Du hierfür eine Wohngebäudeversicherung. Diese deckt Schäden am gesamten Gebäude und allen fest verbauten Teilen ab.

Durch einen Stoß, eine Erschütterung oder durch zu viel Druck kann die Glasscheibe Deines Aquariums reißen. Die kaputte Scheibe kannst Du über die Hausratversicherung ersetzen lassen. Allerdings nur unter der Voraussetzung, dass Du auch eine Glasversicherung in Deine Versicherungspolice mit eingeschlossen hast. Ist dies nicht der Fall, musst Du für eine neue Scheibe selbst aufkommen.

Das Wasser aus dem Aquarium kann durch die Wände oder die Decke zum Nachbar durchdringen und dort Schäden an Möbeln, Teppichen, Böden, Wänden oder der Decke verursachen. Auch Kleidung und andere Gegenstände in den Möbeln können beschädigt werden. Ist der Nachbar vom geplatzten Aquarium betroffen, muss Deine Versicherung dafür aufkommen. In diesem Fall ist die Haftpflichtversicherung der richtige Ansprechpartner.

In einem Aquarium befinden sich nicht nur Fische, Pflanzen, Sand oder Kies und Wasser, sondern auch elektrische Geräte wie Filter, Heizungen, Beleuchtung. Die Elektrogeräte zählen zum Hausrat dazu und werden somit von der Hausratversicherung ersetzt.

Dort, wo Strom und Wasser zusammenkommen, ist ein Kurzschluss nicht ausgeschlossen. Geht Dein Aquarium zu Bruch oder tritt ein Defekt in einem Elektrogerät auf, kann es zu einem Brand kommen. Dieser ist über den Elementarschutz in der Hausratversicherung versichert.

Kann man Fische versichern?

In der Regel sind Fische über die Hausratversicherung mitversichert, da sie versicherungstechnisch als Sache gelten. So sind sie nicht nur bei einem kaputten Aquarium, sondern auch gegen andere Risiken wie Einbruch, Feuer, Sturm und Hagel versichert.

Wer teure Fische als Haustiere hat, zum Beispiel Kois, sollte unbedingt auf eine ausreichende Versicherungssumme achten. Bist Du unterversichert, bekommst Du Schäden nur anteilig (im Verhältnis von Versicherungssumme und tatsächlichem Wert) ersetzt und musst für den Rest selbst aufkommen.

Wir von CosmosDirekt bieten Dir in jedem Tarif unserer Hausratversicherung einen Unterversicherungsverzicht. Deine Wohnung oder Dein Haus ist pauschal mit 650 Euro pro Quadratmeter versichert. Kaufst Du Dir zum Beispiel einen neuen Fernseher, ist dieser automatisch mitversichert.

Wohngebäude­ver­si­che­rung

Schutz für Dein Traumhaus mit der Wohngebäudeversicherung von CosmosDirekt

Deine Vorteile:

  • 34 % Neubaurabatt jährlich für vier Jahre
  • Schutz vor Unterversicherung
  • Bei Schaden Geld in 7 Tagen sonst 50 € extra
  • Versicherungsschutz ab Antragseingang2

Was tun, wenn das Aquarium ausläuft?

Wenn Du bemerkst, dass Dein Aquarium ausläuft und undicht ist, solltest Du keine Zeit verlieren. Nimm Deine Fische heraus und siedle sie kurzfristig in ein Ersatzbecken um, pumpe oder schöpfe das restliche Wasser ab und entferne Möbel und andere Gegenstände aus der Gefahrenzone.

Kinder schwimmen auf einem Tisch durch eine überflutete Wohnung.

Versuche besser nicht, das Aquarium hoch zu heben, um es in die Badewanne oder Dusche zu stellen. Das klingt zwar nach einer guten Idee, um einen größeren Schaden in anderen Wohnräumen mit Teppich- oder Holzboden und teuren Möbeln zu verhindern. Allerdings könnte das Glas bei der kleinsten Erschütterung vollständig reißen oder platzen und dann ergießt sich erst recht das ganze Wasser in Deine Wohnung. Zudem sind die meisten Aquarien viel zu schwer, als dass Du sie einfach so wegtragen könntest. Selbst ein Einsteiger-Aquarium mit ca. 50 Liter Fassungsvermögen wiegt schon über 50 Kilo – denn zu dem Wasser und der Einrichtung kommen noch die Scheibe, das Becken und die Fische dazu.

Fazit: Versichere Dein Aquarium richtig

Aquarianer kennen die Risiken, die ein Aquarium zu Hause mitbringt. Um ein Aquarium ausreichend abzusichern, ist es mit einer Versicherung nicht getan. Die Schäden, die durch ein geplatztes oder undichtes Aquarium entstehen können, sind immens und vielfältig. Deine Möbel können kaputt gehen, ebenso aber auch die Bausubstanz Deiner Wohnung oder Deines Hauses in Form von Decken, Wänden und Böden. Es besteht auch die Möglichkeit, dass der Nachbar vom Wasserschaden betroffen ist und Du dafür aufkommen musst. Deswegen sind für Aquarianer die Hausratversicherung und die Haftpflichtversicherung besonders wichtig. Eigentümer von Immobilien sollten sich zusätzlich über die Wohngebäudeversicherung absichern.

Häufige Fragen zur Versicherung von Aquarien

Ja, die Hausratversicherung deckt Leitungswasserschäden ab und somit in der Regel auch einen Schaden, der durch Dein kaputtes Aquarium entstanden ist. Allerdings zahlt die Versicherung nur für Beschädigungen an Deinem Hausrat. Die Scheibe Deines Aquariums musst Du über einen zusätzlichen Baustein der Versicherung abdecken – die Glasversicherung. Gib in jedem Fall bei Deiner Versicherung an, dass Du ein Aquarium hast und wie viel Liter es fassen kann. Dann bist Du auf der sicheren Seite.

Nein, das Aquarium selbst und alle Schäden, die an Deinem Hausrat oder Deiner Wohnung durch das Auslaufen von Wasser entstehen, sind nicht über die Haftpflichtversicherung abgedeckt. Trotzdem ist diese Versicherung für jeden Aquarianer wichtig. Sollten Dritte durch Dein undichtes Aquarium zu Schaden kommen, springt die Haftpflichtversicherung ein. Sie übernimmt dann die Kosten, die Deinem Nachbar oder Deinem Vermieter durch den Wasserschaden entstehen.

Die Kosten einer Versicherung für ein Aquarium lassen sich nicht genau nennen. Für jeden Aquarianer sind mindestens zwei Versicherungen essenziell (Haftpflicht- und Hausratversicherung), Eigentümer einer Immobilie sollten sogar noch eine dritte Versicherung, die Wohngebäudeversicherung, berücksichtigen. Je nach Größe und Anzahl der Aquarien können die Versicherungsbeiträge variieren.

Hausrat­ver­si­che­rung

Hausratversicherung von CosmosDirekt - Wir schützen Dein Zuhause

Deine Vorteile:

  • Bis zu 60 % günstiger2
  • 25 % Rabatt für junge Leute3
  • 10 % Kundenbonus4
  • Bis 31.05.: 15 € Amazon.de Gutschein*
Inhalt