CosmosDirekt - Die Versicherung.
Was ist eine Risikolebensversicherung?

Was ist eine Risikolebensversicherung?

Viele Familien mussten im letzten Jahr – bei über 20.000 Unfalltoten in Deutschland – die Erfahrung machen, von heute auf morgen ein Familien­mitglied zu verlieren.

Neben dem schmerzlichen Verlust kommt auch oft der finanzielle Zusammen­bruch, wenn das ver­storbene Familien­mitglied den Unterhalt der Familie verdient hat.

Wir haben Ihnen in unserem Ratgeber die wichtigsten Fakten zur Risikolebensversicherung aufbereitet.


Welche Versicherungsbegriffe tauchen in diesem Artikel auf?
Begriff
Erklärung
VersicherungsnehmerDer Versicherungsnehmer schließt den Vertrag ab. Alle Rechte und Pflichten des Vertrags liegen bei ihm.
VersicherungsscheinSchriftstück, das das Vertragsverhältnis dokumentiert.
VersicherungssummeDer im Vertrag vereinbarte Betrag, der bei Ableben der versicherten Person an die Bezugsberechtigten ausgezahlt wird.

Die Risikolebensversicherung

Die Risikolebensversicherung befreit die Hinterbliebenen von den finanziellen Sorgen, die oft mit dem Tod des Versorgers einhergehen. Verstirbt der Versicherte, wird die vereinbarte Versicherungssumme ausgezahlt. Damit können die Hinterbliebenen zum Beispiel den Lebensunterhalt sichern, bestehende Darlehen und Kredite zurückzahlen oder das Studium der Kinder finanzieren.


Wie funktioniert die Risikolebensversicherung?

Es wird ein Vertrag über den Zeitraum abgeschlossen, in der Sie eine Hinterbliebenenabsicherung benötigen. Die Versicherung sagt eine Auszahlung (Versicherungssumme) in der von Ihnen vereinbarten Höhe zu, wenn Sie während der Vertragslaufzeit sterben. Sie zahlen dafür einen laufenden Beitrag, der sich aus einem Risiko- und einem Verwaltungskostenanteil zusammensetzt.

Bei der Beitragsberechnung werden Ihr Eintrittsalter, die gewünschte Laufzeit und die Versicherungssumme berücksichtigt. Da die Höhe des Risikos für die Versicherung stark vom Gesundheitszustand und den Lebensgewohnheiten abhängt, müssen Sie vor Vertragsabschluss einige Gesundheitsfragen beantworten. Die Versicherungsgesellschaft prüft dann, ob Sie zu normalen Konditionen versichert werden können oder ob ein Mehrbeitrag erforderlich ist. Sind die Risikoumstände zu ungünstig oder nicht einschätzbar, kann der Antrag auch abgelehnt werden. Kommt die Risikoversicherung zu Stande, erhalten Sie als Kunde zur Bestätigung des Vertrags einen Versicherungsschein, der die vereinbarten Rahmendaten dokumentiert.

Erleben Sie das Vertragsende, erlischt der Vertrag automatisch. Das bedeutet, Ihr Versicherungsschutz und Ihre Beitragszahlung enden. Da die während der Laufzeit gezahlten Beiträge vollständig zur Finanzierung ihres Versicherungsschutzes verwendet werden, gibt es bei der Risikolebensversicherung keine Auszahlung am Vertragsende.


Welche Vorteile hat eine Risikolebensversicherung?

Absicherung der Familie

Als Familienmitglied, insbesondere wenn Sie mit Ihrem Einkommen oder Arbeitskraft zum Unterhalt der Familie beitragen, haben Sie eine hohe Verantwortung - auch über den Tod hinaus. Mit einer Risikolebensversicherung werden Sie Ihrer Verantwortung gerecht und sichern Ihrer Familie eine finanziell sorgenfreie Zukunft.

Absicherung von Krediten

Um größere Anschaffungen wie z.B. den Kauf eines Autos oder einer Immobilie finanzieren zu können, werden häufig Kredite aufgenommen, die dann mit monatlichen Raten zurückgezahlt werden. Sterben Sie vor der Rückzahlung des Kredits muss z.B. Ihre Frau die Rückzahlung alleine stemmen. Wenn dies nicht möglich ist, muss das Auto oder das Haus verkauft werden. Die Auszahlung der Risikolebensversicherung deckt dann auch diese Verbindlichkeiten und bewahrt Ihrer Frau das Eigentum vor dem Verkauf.

Niedrige Beiträge

Ein weiterer Vorteil der Risikolebensversicherung ist, dass die Beiträge sehr gering sind und Sie oft schon für unter 20 € monatlich den notwendigen Versicherungsschutz erhalten können. Dabei sind die Beiträge umso niedriger, je jünger Sie sind. Eine Risikolebensversicherung bietet auch bei kleinen Einkommen die Möglichkeit entsprechende Vorsorge zu treffen.

Flexible Vertragsgestaltung

Egal ob Sie 25 Jahre sind und Versicherungsschutz für die nächsten 30 Jahre benötigen oder ob Sie 55 Jahre sind und den Schutz für lediglich 5 Jahre brauchen - die Risikolebensversicherung kann genau auf Ihre Bedürfnisse angepasst werden. Ändert sich Ihre Lebenssituation während der Laufzeit, kann der Vertrag meist problemlos an die neue Situation angepasst werden.

Vorteile auf einen Blick
  • Absicherung der Familie
  • Absicherung von Krediten
  • Niedrige Beiträge
  • Flexible Vertragsgestaltung
  • Kann jederzeit gekündigt werden

Welche Nachteile hat eine Risikolebensversicherung?

Beitragszahlung über viele Jahre

Eine Risikolebensversicherung hat nicht nur Vorteile. So sollte Ihnen bewusst sein, dass für die Leistung laufende Beiträge zu zahlen sind, wenn Sie Ihre Familie absichern möchten.

Keine Auszahlung bei Vertragsende

Risikolebensversicherung sehen in der Regel keine Auszahlung bei Vertragsende vor. Da die Beiträge sehr niedrig sind, beinhalten Sie auch keinen Sparanteil, sondern werden vollständig zur Finanzierung Ihres Versicherungsschutzes aufgebraucht.

Nicht jeder kann versichert werden

Ergibt sich aus Ihren Gesundheitsangaben, dass das Todesfallrisiko während der Vertragslaufzeit zu hoch oder nicht einschätzbar ist, kann die Versicherungsgesellschaft den Vertrag ablehnen.

Nachteile auf einen Blick
  • Beitragszahlung über viele Jahre
  • Keine Auszahlung bei Vertragsende
  • Nicht jeder kann versichert werden

Für wen ist eine Risikolebensversicherung sinnvoll?

In erster Linie ist die Todesfallabsicherung für Familien mit Kindern sinnvoll. Gerade wenn Sie als Vater oder Mutter Verantwortung übernommen haben, ist es wichtig, eine Risikoversicherung abzuschließen. Denn wenn Sie während der Versicherungsdauer versterben, bekommen Ihre Hinterbliebenen die Versicherungssumme ausgezahlt. Eine Familie steht immer vor finanziellen Problemen, wenn der Hauptverdiener den Lebensunterhalt der Familie nicht mehr verdienen kann. Sie braucht daher eine gute Absicherung. Denn wenn Sie selbst nicht mehr für Ihre Familie aufkommen können, so haben Sie dennoch dafür gesorgt, dass keine finanziellen Probleme aufkommen und Ihre Liebsten zuversichtlich in die Zukunft blicken können.

Das gilt aber nicht nur für die klassische Familie mit Kindern. Auch kinderlose Paare sollten sich gegenseitig absichern, um die Beerdigungskosten und eventuell laufenden Kredite bezahlen zu können, wenn der schlimmste Fall eintritt.

Unverzichtbar und von den Banken auch meistens gefordert ist eine Todesfallabsicherung, wenn ein Immobiliendarlehen vorhanden ist. Zwar hat die Bank meist die nötige Sicherheit durch das finanzierte Objekt, eine Absicherung durch eine Risikolebensversicherung bietet aber den großen Vorteil, dass zur Rückzahlung des Darlehens nicht erst das Haus verkauft werden muss.

Risikolebensversicherung - Laufende Kosten - cosmosdirekt

Wer braucht eine Risikolebensversicherung?

  • Junge Familien
  • Alleinerziehende Eltern
  • Bei finanziertem Wohneigentum
  • Hauptverdiener

Für welchen Zeitraum ist eine Risikolebensversicherung sinnvoll?

Eine Risikolebensversicherung kann nur für einen bestimmten Zeitraum abgeschlossen werden. Danach enden sowohl die Beitragszahlung als auch die Absicherung. Die richtige Laufzeit zu vereinbaren ist also besonders wichtig. Sie sollten im Vorfeld überlegen, welcher Zeitraum Ihnen sinnvoll erscheint und nach Möglichkeit noch eine etwas längere Dauer vereinbaren. Stellen Sie während der Vertragsdauer fest, dass Sie keine Absicherung mehr benötigen, können Sie Ihre Risikoversicherung vorzeitig beenden.

Beispiel: Ein junges Paar mit zwei Kindern von ein und sechs Jahren hat sich den Traum vom Eigenheim finanziert. Das Darlehen wird voraussichtlich in 30 Jahren zurück bezahlt sein. Die Laufzeit der Risikolebensversicherung sollte in diesem Fall 30 Jahre betragen, wobei der Vertrag jeweils in der Versicherungssumme abgesenkt werden kann, wenn ein Kind 25 Jahre ist.

Genauso wichtig ist es, den richtigen Zeitpunkt zu erkennen, zu dem Sie die Versicherung abschließen sollten.

Woran erkenne ich den richtigen Zeitpunkt

  • Familiengründung
  • Kauf einer Immobilie
  • Kreditaufnahme
  • Heirat
  • Geburt oder Adoption eines Kindes
  • Gründung einer Existenz

Wie hoch sollte meine Versicherungssumme sein?

Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass Sie für Ihre Familie alles Erforderliche getan haben, um sie abzusichern. Die Risikolebensversicherung ist eine große Hilfe, wenn Sie versterben sollten. Mit der Auszahlung können Ihre Hinterbliebenen z.B. die Beerdigung bezahlen und einen eventuell vorhandenen Kredit tilgen. Bei Abschluss der Risikolebensversicherung sollten Sie darüber nachdenken, wie hoch die Absicherung sein muss. Die Höhe der Summe bestimmt unter anderem auch die Höhe Ihrer Beiträge.

Wie erkenne ich die richtige Höhe der Versicherungssumme?

Wichtig ist vor allem, dass Sie eine realistische Summe für die Absicherung wählen. Eine Faustregel sieht hier das 3- bis 5-fache des Jahresbruttogehalts vor. Ihr persönlicher Bedarf kann je nach Lebenssituation aber auch höher oder niedriger ausfallen.

Dabei helfen Ihnen die folgenden Orientierungspunkte:

  • Finanzielle Familiensituation
    In welcher Höhe und mit welchem Anteil am Gesamt­haushalts­einkommen sind Sie beteiligt? Welche Summe ist notwendig um Ihren Teil für die Zeit zu finanzieren, bis Ihre Familie gut alleine zurechtkommen kann?
  • Höhe der Verbindlichkeiten insbesondere der Immobilien­finanzierung
    Wie hoch ist die Gesamtsumme Ihrer aktuellen Verbindlichkeiten und welche Summe benötigen Ihre Hinterbliebenen um die Kredite zu tilgen? Da Ihre Verbindlichkeiten mit der Zeit abnehmen, können Sie auch die Versicherungssumme regelmäßig daraufhin anpassen.

Welche Gesellschaft kann meiner Familie den notwendigen Risikoschutz bieten?

In Deutschland gibt es viele Versicherungsgesellschaften, die eine Risikolebensversicherung anbieten. Die Funktionsweisen sind dabei meist gleich. Große Unterschiede gibt es jedoch beim Preis, den Tarifen sowie beim Service. Eine gute Orientierungshilfe sind die regelmäßigen Vergleichstests die zum Beispiel Stiftung Warentest oder FocusMoney durchführt.

So einfach kann eine Risikolebensversicherung vereinbart werden

  • Auswählen, wer die Versicherung abschließen soll
    Tipp: Bei Familien ist eine gegenseitige Absicherung sinnvoll.
  • Versicherungssumme festlegen
    Empfehlung: Das 3- bis 5-fache des Brutto-Jahresgehalts.
  • Gesundheitsfragen beantworten
    Geben Sie bei den Gesundheitsfragen alle bekannten Vorerkrankungen an, damit der Versicherer prüfen kann, zu welchen Konditionen der Vertrag zustande kommen kann. Zudem haben Sie die Sicherheit, dass Ihren Hinterbliebenen die Auszahlung im Todesfall nicht verweigert werden kann, weil bei Abschluss Vorerkrankungen verschwiegen wurden.
  • Person/en eintragen, die im Falle des Todes die Auszahlung erhalten sollen
    Tipp: Vor- und Nachname sowie Geburtsdatum eintragen, damit es später keine Probleme bei der Auszahlung gibt.

Fazit

Die Risikolebensversicherung ist die richtige Lösung, wenn Sie Ihre Familie gut und günstig für den Fall Ihres Todes absichern möchten. Durch die Wahl der richtigen Versicherungsgesellschaft sparen Sie zusätzlich und genießen das gute Gefühl, alles richtig gemacht zu haben.

Sichern Sie Ihre Angehörigen jetzt ab!


Risikolebensversicherung

Risikolebensversicherung

Ausgezeichneter Familienschutz
  • Günstigste Todesfallabsicherung
  • 16 x Platz 1 in Folge bei Stiftung Warentest2
  • Online-Direkt-Zusage

War der Artikel hilfreich? Helfen Sie anderen und teilen Sie den Ratgeber: